Rezension zu “Superior, Das Dunkle Licht Der Gaben” von Anne-Marie Jungwirth Rezensionsexemplar

Rezension zu “Superior, Das Dunkle Licht Der Gaben” von Anne-Marie Jungwirth Rezensionsexemplar

August 26, 2017 0 Von Ramona

Einfach nur WOW!!

Allgemeine Informationen:

Autor: Anne-Marie Jungwirth
Titel: Superior, Das Dunkle Licht Der Gaben
Reihe: Band 1
Verlag: Drachenmond Verlag
Erscheinungsdatum: Juli 2017
Seiten: ca. 344
Preis:
        – E-Book: 4,99 €
        – Print: 14, 90 €
ISBN: 978-3959912112

Inhaltsangabe:

Du bist eine Superia, aber deine Gaben sind minderwertig.
Diesen Satz hat die 20 jährige Amelia in ihrem Leben schon unzählige Male zu hören bekommen. Eine Superia, ein Mensch mit besonderen Gaben. Minderwertig? Kein Problem, denn Amelia will nicht besonders sein. Sie will nicht dazu gehören und die Pflichten einer Superia erfüllen müssen. Doch was sie will, ist nicht von belangen. Wichtiger ist das System, und das will Dinge von Amelia, die schlimmer sind als jede Zwangsheirat.

Meine Meinung:

Die Geschichte wird aus der Perspektive von Amelia, der Protagonistin, und zwei wichtigen Hauptcharaktere Nathan und Erika in der Dritten Person erzählt.
Amelia ist ein sehr eigener Charakter. Sie liebt die Freiheit und geht gerne aus. Sie lässt nichts anbrennen und genießt das Leben in vollen Zügen. Zumindest eine Seite ihres Lebens. Ihren Verpflichtungen kommt Amelia sehr ungerne nach und handelt sich hierbei auch des öfteren Ärger ein. Gesamt betrachtet ist Amelia zwar stur und hat immer einen guten Spruch auf Lager, aber dennoch kann sie sehr liebevoll und umgänglich sein. Diese Mischung hat mir persönlich sehr gut gefallen und ich habe Amelia schnell ins Herz geschlossen.
Nathan und Erika sind dagegen eher nicht so mein Fall. Ich empfinde beide als sehr hochnäsig und eingebildet. Beide verfolgen ihre eigenen Ziele und setzen alles daran ihre Wünsche in die Tat umzusetzen.
Die Grundidee von Superior ist richtig gut. Die Nutzung der besonderen Gaben, besser gesagt überhaupt die Entstehung ebendieser ist fesselnd und spannend ohnegleichen. Es gibt so viele verschiedene Arten dieser Gaben, dass man sie nicht in einen Pott werfen kann. Zudem sind sie alle unterschiedlich ausgeprägt. Dementsprechend ist auch das System der Superior aufgegliedert. Aber mehr möchte ich hier nicht verraten.
Besonders herausragend finde ich die Szenen, in denen sich das System grausam durchsetzt. Diese Passagen sorgten bei mir für Herzklopfen, Gänsehaut, Übelkeit und ließen mir Schauer über den Rücken laufen. Sie sind allesamt so lebendig beschrieben, dass man als Leser das Gefühl hat live dabei zu sein.
Der Verlauf der Story hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Die gesamte Geschichte ist spannend, mitreißend und kaum in Worte zu fassen.
Das Ende des Buches ist offen gehalten und ich hoffe sehr, dass die Fortsetzung der Geschichte nicht lange auf sich warten lässt.

Fazit:

Superior gehört für mich zu meinen Highlights des Jahres 2017. Die Story ist für mich rundum sehr gut. Die Charaktere sind unterschiedlich, das System grausam, die Geschichte spannend und manche Szenen lassen einen einfach nicht mehr los. Ich kann dieses Buch absolut weiter empfehlen. Leser des Genre Dystopie und Fantasy kommen hier sehr wahrscheinlich auf ihren Geschmack. Auf die Fortsetzung freue ich mich schon jetzt und werde diese garantiert lesen.
Wer nun ein wenig stöbern möchte, der klickt >>HIER<<. (Link führt zur Drachenmond Verlagsseite)
©
Cover: Drachenmond Verlag

 

Loading Likes...