Rezensionen

Rezension zu “Fallen Queen, Ein Apfel, rot wie Blut” von Ana Woods

Ein Märchen der besonderen Art

Allgemeine Informationen:

Autor: Ana Woods
Titel: Fallen Queen, Ein Apfel, rot wie Blut
Reihe: Band 1
Verlag: Drachenmond Verlag
Erscheinungsdatum: Juli 2017
Seiten: ca. 300
Preis:
         – E-Book: 3,99 €
         – Print: 12,90 €
ISBN: 978- 3959911047

Inhaltsangabe:

“Wenn aus Schwestern Feindinnen werden und Äpfel Königinnen zu Fall bringen.”
Ihr kennt sicherlich die Geschichte von Schneewittchen. Dem Mädchen, dass von ihrer bösen Stiefmutter verstoßen und gejagt wurde aufgrund ihrer Schönheit. Aber stimmt diese Geschichte wirklich? Ist Schneewittchen das Opfer? Oder doch eher die böse Königin? In diesem Buch erfahrt ihr die wahre Geschichte über diese beiden Feindinnen.

Meine Meinung:

Es war einmal…
So beginnen sie alle. Die guten alten Geschichten, die Märchen, die fast ein jeder kennt und liebt.
Ebenfalls mit diesen Worten beginnt das Buch. Die Worte zur Einleitung einer ganz besonderen Geschichte. Wer Schneewittchen kennt wird bei diesem Buch schnell erkennen, dass sich einiges geändert hat. Es handelt sich bei der Geschichte um eine Märchenadaption.
Der Prolog ist meiner Meinung nach eine sehr gut gelungene Einführung in die Geschichte. Mit seinen knapp zwei Seiten wird der Leser verständlich an die Geschichte herangeführt und die wichtigsten Informationen vorab genannt. Zum Beispiel, dass die Protagonistin Nerina heißt und die zweite Hauptfigur Eira. Auch wird im Prolog gleich der Bezug zur Geschichte von Schneewittchen hergestellt.
Nach dem lesen des Prologs wusste ich nicht was mich bei diesem Buch erwarten wird. Eigentlich hatte ich aufgrund des Klappentextes ( Auszug folgt) eine ganz andere Geschichte erwartet, aber eben keine Märchenadaption von Schneewittchen.
Klappentext:
Erst wenn Königin Nerina sich einen Gemahl erwählt hat, darf die Prinzessin des Landes heiraten. Was aber, wenn sie sich in den Mann verliebt, den auch das Herz ihrer Schwester begehrt? Um den Thron betrogen und zum Tode verurteilt flieht Nerina in den Verwunschenen Wald, einen Ort, den viele Menschen betraten, doch niemals mehr verließen.
 
Ihr seht, anhand des Klappentextes kommt man nicht auf den Gedanken, dass diese Geschichte etwas mit Schneewittchen zu tun haben könnte.
Nichts desto trotz war meine Neugierde geweckt und ich wollte unbedingt wissen was sich Ana Woods hier besonderes einfallen hat lassen.
Die Geschichte wird überwiegend aus der Sicht von Nerina, der Königin, aus der Ich-Perspektive erzählt. Ich persönlich mag diesen Erzählerstil sehr gerne, da ich den Eindruck habe, hier wird mehr auf die Gefühle und Gedanken des Protagonisten eingegangen. Auch bei diesem Buch ist es wieder einmal so. Die Gefühle und Gedanken von Nerina werden alle sehr gut beschrieben und wirken dadurch lebendig. Ein einziges Kapitel wird aus der Sicht von Eira erzählt, und ich muss wirklich sagen: Es war Gänsehaut pur. Dieses eine Kapitel hat sich in meinen Gedanken verankert und lässt mich nicht mehr los.
Die Entwicklung der Story hat mir im Großem und Ganzen sehr gut gefallen. Einziges, persönliches, Problem stellte für mich dar, dass ich immerzu die originale Geschichte von Schneewittchen im Hinterkopf hatte und die einzelnen Handlungsabläufe miteinander verglich. Dies führte für mich immer wieder zu kleinen Verwirrungen.
Das Ende der Geschichte ist offen gehalten und lässt vermuten, dass ein weiterer Teil folgen wird. Ich persönlich hoffe es sehr, denn ich möchte sehr gerne wissen, ob Nerina ihr Happy End bekommt oder nicht.

Fazit:

Die Story ist anders als man sie vermuten würde. Nerina und Eira sind zwei sehr unterschiedliche Charaktere, deren Geschichte einen berührt. Sie ist spannend, liebevoll und geheimnisvoll zugleich. Mir persönlich hat das Buch sehr gut gefallen, auch wenn ich eine andere Art der Geschichte erwartet hatte. Ich kann euch dieses Buch auf jeden Fall weiter empfehlen, vor allem an die Leser, die Fantasy und Märchenadaptionen sehr gerne lesen.
Wer nun Lust hat ein wenig zu stöbern, der klickt >>HIER<<. (Link führt zur Drachenmond Verlagsseite)
©
Cover: Drachenmond Verlag
Bild Ramona Gall
Loading Likes...

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.