Leseempfehlungen,  Rezensionen

Gastrezension zu “Herzkonfetti und Popcornküsse” von Victoria Van Tiem Rezensionsexemplar

 

Allgemeine Informationen:

 
Autor: Victoria Van Tiem
Titel: Herzkonfetti und Popcornküsse
Verlag: Mira Taschenbuch Verlag
Erscheinungsdatum: 10.Juli.2017
Seiten: 336
Preis:
Print: 9,99
E-Book: 7,99
ISBN: 3956496825

Inhaltsangabe:

 
Kenzi ist erfolgreich in ihrem Job bei einer Werbeagentur und führt auf den ersten Blick ein richtig tolles Leben. Toller Job, toller Verlobt, Akademikerfamilie…Dass alles nicht so super ist, wie es auf den ersten Blick erscheint, wird spätestens dann klar, dass ihr Ex Shane wieder in ihrem Leben auftaucht und das auch noch als neuer Kunde!
Der Kunde ist König – wie man bekanntermaßen weiß, daher muss Kenzi auch auf Shanes Wünsche eingehen und für ihren Job zehn berühmte RomCom-Momente nachspielen.
Aber soll sie das wirklich für den Kundenauftrag tun oder hat Shane anderes im Sinn?
Und was ist mit Bradley, ist er wirklich der Richtige für sie?
 

Meine Meinung:

 
Ich kann gar nicht so genau sagen, was mich auf den ersten Blick mehr angesprochen hat, das supersüße Cover oder der Klappentext.
Wahrscheinlich eine Mischung aus beidem!
Und das beste? Der Inhalt konnte mich auch überzeugen!
Ich habe mich in so vielen Momenten mit Kenzi identifizieren können, dass ich quasi ab der ersten Sekunde mitten in ihrer Geschichte gewesen bin. Situationen miterlebt, aber vor allem mitgelitten habe!
Dieses „Mitleiden“ ist etwas, das für mich sehr wichtig ist, um mitgerissen zu werden.
Wer liebt es nicht, guten Herzschmerz serviert zu bekommen? Wobei sich dieser Schmerz auf mehrere Situationen in Kenzis Leben bezogen hat. Nicht nur auf ihre Position zwischen den Stühlen, bzw. zwischen zwei Männern, sondern auch in Bezug auf ihre problematische Beziehung zu ihrer Mutter und Schwägerin. Nicht gesehen zu werden tut weh und Kenzi wird oft nicht so gesehen, wie sie wirklich ist.
Besonders gut hat mir der Bezug auf etliche bekannte und beliebte Liebesfilme gefallen. Es gab eine Zeit in meinem Leben, wo ich Filme dieser Art quasi durchgehend gesehen habe. Wahrscheinlich hat mir das Buch deshalb so gut gefallen, zwei meiner Leidenschaften wurden miteinander auf eine fantastische Weise verbunden.
Es gibt also eigentlich auch nichts zu meckern, was mich gegen Ende jedoch ein wenig enttäuscht hat, ist der zu kurze, nicht komplett runde Plot-Twist gewesen. Ebenso, dass das „Happy-Happyend“ zwar absolut gelungen und eigentlich auch perfekt gewesen ist, aber leider für meinen Geschmack, ebenfalls zu kurz, um wirklich absolut vollkommen zu sein.
Generell ist das in diesem Fall aber meckern auf sehr hohem Niveau! „Herzkonfetti und Popcornküsse“ hat mir nämlich wirklich gut gefallen!
Wenn man mich nach einem Vergleich fragen würde, würde ich wahrscheinlich antworten: Eine Mischung aus Shopaholic und Bridget Jones. Nicht zwangsläufig wegen dem Plot oder der allgemeinen Thematik, sondern eher wegen des Feelings und dem Wunsch, dieses Buch als Film im Regal stehen zu haben.
 

Fazit:

 
Für Liebesfilm-Junkies und Romantik-Fans ein absoluter Lesegenuss! Bis auf die kleineren Kritikpunkte am Ende, ein absolut tolles Buch, dass einem das Herz aufgehen lässt und es verdient hätte ebenfalls verfilmt zu werden!
Wer Lust auf eine zuckersüße und auch dramatische Liebesgeschichte hat, sollte sich dieses Buch unbedingt kaufen, schenken lassen, leihen…was auch immer, aber auf jeden Fall lesen!
 
 
©
Content erstellt von Kathrin Ketelaers
Foto erstellt von Kathrin Ketelaers
Cover: mtb Verlag

Gastrezension geschrieben von Kathrin Ketelaers

Loading Likes...

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.