Leseempfehlungen,  Rezensionen

/Rezension/ zu “Becoming Me – Woodland Academy – Therapeutic Summer Camp” von Marcella Fracchiolla

Willkommen zurück auf der Woodland-Academy!

Der Klappentext:

Gestatten: Jules Armstrong, schillerndes It-Girl aus L.A. Mit nur siebzehn Jahren ist sie das Aushängeschild für alles, was in ist. Doch dann ist da diese eine Nacht, die ihr zum Verhängnis wird. Das Ergebnis? Ein Aufenthalt in einem therapeutischen Sommercamp für verhaltensauffällige Jugendliche. Davon soll aber niemand erfahren, am wenigsten die Presse, und so schmiedet sie einen Plan: Die Haare kommen ab und die Schminke runter. Ihr neues Outfit besteht aus Secondhandkleidern, einer dicken Nickelbrille und einem Klassiker unter dem Arm, und schon ist Jules – pardon, Julie, wie sie sich nun nennt – bereit für ihren nächsten Stopp: die Woodland Academy.

Doch die Rechnung, ihre Zeit dort einfach abzusitzen, hat sie ohne den düsteren, sexy Nick gemacht, der immer am Rand einer Explosion zu stehen scheint und in dessen Blick so viel Schmerz liegt. Und ohne Cam, die sich wider Erwarten als wundervolle Freundin entpuppt, etwas wovon Jules nicht einmal wusste, dass es ihr fehlt. Zum ersten Mal in ihrem Leben ist sie von Menschen umgeben, die nicht den Glamour, sondern das Mädchen dahinter sehen. Und am Ende wird dieser Weg zu etwas ganz anderem: zu einer Suche nach sich selbst.


Allgemeine Infos zum Buch:

Autorin: Marcella Fracchiolla

Titel: Becoming Me – Therapeutic Sommer Camp

Reihe: Woodland Academy, unabhängig von der Reihe lesbar

Seiten: ca. 240

Preise: E-Book: 2,99€; Print: 9,99€


Meine Meinung:

Die Woodland Academy. Ein Eliteinternat in das ich mich regelrecht verliebt habe. Nachdem ich die “Woodland-Academy-Reihe” bereits gelesen habe und liebe, wollte ich natürlich auch dieses Buch lesen und war schon sehr gespannt. Immerhin ist die eigentliche Woodland-Academy-Reihe abgeschlossen. Was die Autorin sich wohl einfallen hat lassen? Eine ganze Menge! Das kann ich euch sagen!

Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Jules, oder auch Julie genannt. Einem It-Girl, Tochter von Modedesigner und ziemlich verwöhnt mit allem möglichen Schnickschnack. Gleich zu Beginn des Buches erfährt man von Jules jüngster und heftigster Eskapade und oh man oh man… Die junge Dame hat echt über die Stränge geschlagen. Umso erstaunlicher ist es welch Einfluss die Woodland Academy auf Jules hat. Und nicht nur diese sondern auch ein ganz bestimmter junger Mann, der aber auch seine dunklen Seiten hat. Mir war Jules ziemlich schnell ans Herz gewachsen, da hinter der It-Girl-Fassade mehr steckt als man im ersten Moment erwarten würde.

Ja, in dem Buch gibt es auch eine kleine Liebesromanze. Diese hält sich aber in Grenzen. Im Mittelpunkt steht mehr, wie sich ein Mensch aus bestimmten Gründen verändert und welch einen Einfluss das Umfeld auf einen haben kann.

Die Story beginnt ab der ersten Seite spannend und der gesamte Verlauf eben dieser ist wirklich mitreißend. Marcella Fracchiolla konnte mich wieder absolut in den Bann ziehen. Die Seiten flogen nur so dahin und ich konnte es kaum glauben als das Buch zu Ende war. Aber zum Glück erwartete mich auf der letzten Seite der Geschichte eine tolle Nachricht: Es gibt noch mehr aus Marcellas Feder und ich freue mich jetzt schon darauf wie ein kleines Kind.

Was hat mir an “Becoming Me” so richtig gut gefallen?

Die Beschreibungen und die unterschiedlichen Facetten der Protagonistin Jules/Julie. Das ist Marcella Fracchiolla wirklich absolut genial gelungen und machte somit die gesamte Geschichte für mich zu einem Highlight.


Mein Fazit:

Marcella Fracchiolla hat es wieder geschafft und mich völlig in den Bann ihres neuen Buches ziehen können.

Ich bin absolut begeistert von “Becoming Me”, die Thematik ist sehr gut gewählt und die Umsetzung ist der Autorin mehr als gelungen. Vor allem die Protagonistin wirkte in ihrem Tun, Denken und Sein für mich völlig authentisch.

“Becoming Me” könnt ihr unabhängig der “Woodland-Academy-Reihe” lesen.

Von mir gibt es 5/5 Sterne und somit eine klare Leseempfehlung.

.

.

.

© Cover: Marcella Fracchiolla

Loading Likes...

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.