Leseempfehlungen,  Rezensionen

/Rezension/ zu “Die Rache der Mondgöttin” von Stefanie Kullick

Der Klappentext:

Eine der ältesten Liebesgeschichten der Antike ist eine Lüge. Vor 3.000 Jahren verliebt sich die Mondgöttin Selene unsterblich in den Hirten Endymion. Statt ewiger Jugend schenkt Zeus dem Menschen ewigen Schlaf. Selene tobt und holt die Sterne vom Himmel, die sie bei ihrer Rache unterstützen sollen. Konstantin ist die Reinkarnation des Sternzeichens Skorpion. Zusammen mit seinem Begleitstern Antares streift er auf der Suche nach seinen verschollenen oder ausgerissenen Gefährten durch Frankfurt. Nur wenn alle zwölf Zeichen vereint sind, kann sich Selenes Wunsch erfüllen und Endymion erwachen. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit und ausgerechnet Arianna, das verhasste Zeichen des Stiers, unterstützt Konstantin und wird gleichzeitig zu seiner größten Versuchung und Gefahr.


Bei diesem Titel handelt es sich um ein Rezensionsexemplar. Dieser Beitrag ist aufgrund Text, Bild und Verlinkung mit Werbung zu kennzeichnen.


Allgemeine Infos zum Buch:

Autorin: Stefanie Kullick

Titel: Die Rache der Mondgöttin

Reihe: Einzelband

Verlag: Drachenmond Verlag

Genre: Romantasy

Seiten: ca. 350

Preise: E-Book: 4,99€; Print: 14,90€


Meine Meinung:

Habt ihr Lust auf ein Buch voller Mythologien? Götter? Besondere Wesen und deren magischen Eigenschaften? Dann seid ihr bei diesem Buch genau richtig. “Die Rache der Mondgöttin” verkörpert all diese Punkte.

Die oben benannten Wesen sind Sternzeichen. Zu jedem Sternzeichen gehört ein besonderer Stern, welcher über sein Zeichen wacht. Diese Verbindung ist wirklich faszinierend und ich habe sie gerne verfolgt. Natürlich dürfen auch die Götter nicht fehlen, Selene ist die Göttin, welche über die Sternzeichen gebietet und sie für eine besondere Mission auserwählt hat. Zeus wird namentlich des Öfteren erwähnt, aber Auftreten tun vier andere Götter, die ich (zu meiner Schande) vorher nicht gekannt hatte.

Die Story:

Die Story ist eine Mischung aus Fantasy, Love- und Detektivgeschichten. Eine Kombination, welche nie langweilig wird und welche Stefanie Kullick gut aufeinander aufgebaut hat.

Gleich am Anfang des Buches steht ein Namensregister aller Götter und weiteren wichtigen Charakteren. Das Register hat mir auch gut geholfen bei denen, welche mit weniger bekannt waren. Nach diesem folgt sogleich eine Mythologie, welche die Grundbausteine der Story inne hat.

In dem Buch stehen vor allem Liebe, Vertrauen, Freundschaft aber auch Verrat und Täuschung sehr im Vordergrund. Das Sprichwort: “Es ist nicht alles Gold was glänzt” passt hier hervorragend.

Die Charaktere:

Konstantin ist einer der beiden Protagonisten aus dessen Sicht die Geschehnisse erzählt werden. Er ist aber auch der wichtigste Part in der Story. Konstantin ist die rechte Hand der Göttin und darf auf deutsch den “Drecksjob” übernehmen. Dabei spielt er Detektiv, Retter, Verbindungsmann und Puffer in einem. Kein leichter Job. Obwohl Konstantin dem Sternzeichen Skorpion angehört, sein wahrer Name ist auch Scorpio, könnte er genauso gut ein sturer Stier sein. Er verfolgt seine Ziele mit einer Effizienz, welche nicht jeder Charakter an den Tag legt. Doch so ganz überzeugen konnte mich Konstantin nicht.

Meine Favoritin ist Arianna, oder Taurus. Sie war mit sehr schnell richtig sympathisch. Sie ist lustig, liebenswürdig, aber auch mutig, stur und stark.

Der Schreibstil:

Stefanie Kullick konnte mich mit ihrem Schreibstil angenehm in die Welt des Buches entführen. Von der ersten Seite an war ich gepackt von den Erzählungen, Beschreibungen und der Entwicklung der Story. Kurz nach der Mitte des Buches gibt es eine essenzielle Wendung, welche den gesamten Verlauf der Geschichte stark verändert und sich in eine Richtung entwickelt, mit der ich nicht gerechnet hatte.

Das Ende ist nicht völlig abgeschlossen, meiner Meinung nach zumindest. Es wäre eine Fortsetzung durchaus möglich, ob eine geplant ist, weiß ich jedoch zum aktuellen Zeitpunkt nicht.

Mein Fazit:

Eine sehr schöne Geschichte mit einem tollen Setting, besondere Fantasy und einer wichtigen Message.

Mir hat das Buch richtig gut gefallen und ich freue mich schon darauf mehr von Stefanie Kullick lesen zu dürfen.

Von mir gibt es 4,5/5 Sterne

.

.

.

(c) Cover liegt beim Drachenmond Verlag

Loading Likes...

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.