/Rezension/ “Too good to be true – Woodland Academy I” von Marcella Fracchiolla

/Rezension/ “Too good to be true – Woodland Academy I” von Marcella Fracchiolla

Februar 7, 2020 0 Von Ramona

Wenn ihr in einem Internat leben müsstest oder dürftet, wie würdet ihr euch das Leben dort vorstellen?


Aufgrund Text, Bild und Verlinkung ist dieser Beitrag mit Werbung zu kennzeichnen.


Der Klappentext:

Seitdem sie denken kann, ist das Internat Allies Zuhause. Und mindestens genauso lange steht sie auch schon im Schatten ihrer selbstbewussten Zwillingsschwester Leah. Doch jetzt, zu Beginn ihres letzten High-School-Jahres, wird sich alles verändern. Allie muss lernen, für das zu kämpfen, was sie will. Auch wenn das genau das Gegenteil von dem ist, was gut für sie wäre …

Ethan ist ein typischer Bad Boy. Er ist in einem Trailer Park auf der falschen Seite der Stadt aufgewachsen und erhält nun eine einmalige Chance: ein Stipendium an einer der renommiertesten Eliteschulen der Staaten. Er muss sich nur ein Jahr lang voll und ganz auf den Unterrichtsstoff konzentrieren, und sein Leben wird sich zum Besseren wenden …

Ethan und Allie: zwei Welten, die kollidieren. Alles steht plötzlich Kopf. Und dann ist da noch Ethans dunkle Vergangenheit, die droht, ans Licht zu kommen und alles zu zerstören, wofür er so hart gearbeitet hat. Die Karten werden neu gemischt, und plötzlich ist nichts mehr so, wie es einmal war.


Allgemeine Infos:

Autorin: Marcella Fracchiolla

Titel: Too Good to be true

Reihe: Woodland Academy Band 1

Genre: Jugendroman

Seiten: ca. 300

Preise: E-Book: 0,99€ (im kindleunlimited verfügbar); Print: 9,99€

Das Buch auf Amazon entdecken.


Meine Meinung:

Wie bin ich auf das Buch gestoßen? Eher durch Zufall als die Autorin sich für eine Aktion bei mir gemeldet hat und mich die Schnipsel des Buches so in den Bann gezogen haben, dass ich das Buch einfach lesen musste.

(c) Marcella Fracchiolla

Die Story:

Der Handlungsort ist die berühmte Woodland Academy, ein Elite-Internat. Mir hat das Setting sehr gut gefallen, die Academy kann man sich richtig gut vorstellen. Mein Highlight ist hier das kleine Häuschen am See, ein Ort, der wie geschaffen ist für die Geschichte von Allie und Ethan.

Die Story selbst ist mitreißend und hat mich viele Stunden meines Schlafes gekostet. Ich musste das Buch einfach in einem Rutsch durchlesen, musste wissen, wie die Geschichte zwischen Allie und Ethan ausgeht.

Der Schreibstil:

Sehr gut, flüssig zu lesen und es macht eine Menge Spaß in die Welt der Woodland Academy abzutauchen.

Marcella Fracchiolla konnte mich mit ihren Beschreibungen und Erzählungen in die Welt der Woodland Academy entführen. Auch die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und brachten mich mit ihrer Art zum Lachen und zum Kopf schütteln.

Die Charaktere:

Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Ethan und Allie, zwei Charaktere die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Ethan kommt aus einer harten Gegend, musste sich sein gesamtes Leben über beweisen und selbst über Wasser halten. Das hat auch seinen Charakter geprägt und ohne seinen besten Freund Logan wäre er wahrscheinlich nicht dort, wo er heute ist: auf der Woodland Academy. Ich mag Ethan gerne, er hat einen gewissen Bad Boy Charm, der mich einfach um den Finger gewickelt hat.

Allie kommt dagegen aus reichem Hause, aber das heißt nicht, dass sie eingebildet oder hochnäsig wäre, nein ganz im Gegenteil . Allie ist ein sehr liebenswürdiger Charakter, die bereits auf der ersten Seite mein Herz erobert hat.

Mein Fazit:

Was macht die Geschichte so besonders?

Zwei unterschiedliche Charaktere treffen in einer Welt der Reichen aufeinander und versuchen den Ansprüchen gerecht zu werden, dazu ein Setting, dass mich verzaubert hat.

Marcella Fracchiolla hat mich mit ihrem ersten Buch völlig überzeugen können und ich fiebere dem zweiten Teil, der Mitte Februar erscheinen wird, entgegen.

“Too good to be true” bekommt eine klare Leseempfehlung mit 5/5 Sternen.

.

.

.

 ©Cover: Marcella Fracchiolla

Loading Likes...