Buchvorstellung

Buchvorstellung “Die Nacht der fallenden Sterne” von Jennifer Alice Jager Werbung

 

 

Heute möchte ich euch ein tolles neues Buch vorstellen, dass demnächst erscheinen wird.

Die Nacht der fallenden Sterne von Jennifer Alice Jager.

Vielleicht kennen bereits einige von euch diese wunderbare Autorin? Wenn nicht, dann könnt ihr >>HIER<< einmal stöbern gehen und ihre Werke bei Carlsen begutachten. Ich kann euch ihre Bücher auf jeden Fall weiter empfehlen. Bisher haben sie mir alle sehr gut gefallen. Überwiegend handelt es sich bei ihren Büchern um Märchenadaptionen und die Art, wie Jennifer Jager diese umsetzt ist einfach klasse.

Aber “Die Nacht der fallenden Sterne” ist anders, als ihre bisherigen Bücher. Zwar handelt es sich wieder um eine Märchenadaption zu dem Märchen ” Sterntaler”, aber dieses Mal gibt es keine Prinzen auf edlen Rösser, keine Feen, die alles wieder zum Guten wenden, nein, es warten Intrigen, Geheimisse, Magie und alte Legenden auf euch.

 

 

Neugierig geworden? Dann hab ich für euch noch den Klappentext zum Buch:

Niemals trüben Wolken den Blick auf das Firmament des Landes Havendor. Der Mond leuchtet stets rund vom Himmelszelt und die Sterne flüstern sich Geschichten von Magie und Wundern zu. Legenden über den silbernen Thron der alten Könige… Als direkte Nachfahrin eben dieser Könige und rechtmäßige Regentin hat Luna die Erzählungen darüber schon immer geliebt. Doch nie hätte sie für möglich gehalten, dass sie wahr sein könnten. Bis eines Nachts die Sterne vom Himmel fallen und zu Männern werden – den Kriegern der Mondkönigin. Sie suchen nur eines: Luna. Nun muss Luna sich ausgerechnet mit dem Mann verbünden, der ihre Familie gestürzt hat und jetzt selbst Anspruch auf die Regentschaft erhebt: Hayes Hallender, dessen warme Augen eine trügerische Sicherheit versprechen.

 

 

Ich bin hin und weg! Dieses Buch muss ich einfach lesen, es klingt so spannend und geheimnisvoll! Aber das, was mich wirklich neugierig macht ist, dass Jennifer Jager etwas Neues ausprobiert hat. Ich mag es, wenn Autoren über ihren gewohnten Horizont hinaus experimentieren, wenn sie sich weiter entwickeln und sich auch mal trauen etwas Neues zu wagen. Ich bin gespannt, was uns erwarten wird.

Aber noch bin ich nicht am Ende angelangt. Eine kleine Besonderheit hab ich noch für euch parat:

Wunderschöne Zitate aus dem Buch, die mir Jennifer Jager zur Verfügung gestellt hat. Vielen lieben Dank!

 

 

 

Dieses Zitat gefällt mir richtig gut. Es zeigt einen kleinen Ausschnitt aus der Gedanken und Gefühlswelt der Protagonistin. Sie scheint ein starkes und mutiges Wesen zu haben, aber tief in ihrem Innerem steckt ein weicher Kern, der mit sich selbst hadert, der seine eigenen Entscheidungen auch mal in Frage stellt und Selbstzweifel äußert. Letzteres lässt sich gut in folgendem Zitat erkennen:

 

 

Na, was sagt ihr? Klingt das spannend? Mein Interesse ist definitiv geweckt und ich freue mich schon darauf im Juni diese tolle Geschichte lesen zu dürfen.

Ich hoffe auch euch konnte ich auf das Buch aufmerksam machen und hab eure Leselust geweckt.

Liebe Grüße,

eure Ramona

 

© Bilder: Jennifer Alice Jager

 

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.