Buchvorstellung ” Der letzte Liebesbrief” von J. Vellguth Werbung (Verlinkung)

Buchvorstellung ” Der letzte Liebesbrief” von J. Vellguth Werbung (Verlinkung)

Juni 29, 2018 0 Von Ramona

 

 

Hey ihr Lieben,

heute habe ich mal wieder eine Buchvorstellung für euch. Die letzte ist ja doch schon einige Zeit her.

Dieses Mal dreht sich alles um das neue Buch von J. Vellguth ” Der letzte Liebesbrief”. Eine sinnlich romantische Geschichte, die tiefer geht.

 

Aber erstmal der Klappentext zum Buch:

 

Nell wünscht sich nichts sehnlicher, als ihre Tante endlich wieder glücklich zu sehen. Als sie bei ihrem Umzug einen versteckten Liebesbrief findet, der an Bernadette gerichtet ist, wittert sie ihre Chance. Voller Elan begibt sie sich auf eine verschlungene und geheimnisvolle Reise in die Vergangenheit.
Dabei trifft sie auf einen attraktiven Fotografen, der einfach viel zu gut ist, um wahr zu sein.

Sam ist Mode-Fotograf, erfolgreich, berühmt und … er hat seine Muse verloren. Erst ein berührender Liebesbrief in den Ruinen eines alten Gebäudes und das Funkeln in den Augen einer ganz besonderen jungen Frau lassen ihn hoffen, dass seine Inspiration noch nicht ganz erloschen ist.
Doch je länger er Nell folgt, desto deutlicher wird, dass noch wesentlich mehr hinter ihrer Geschichte steckt, als auf den ersten Blick zu sehen ist. Sind die beiden stark genug, um die Schatten ihrer Vergangenheit zu besiegen?

Eine herzergreifende Liebesgeschichte über alte Narben, wahre Schönheit und die Bedeutung von Familie.

 

Alleine der Klappentext lässt schon eine sehr schöne und romantische Liebesgeschichte vermuten, die aber auch ein paar Hürden für Nell und Sam bereit hält.

 

Was mir auch sehr gut gefallen hat ist das Cover zu dem Buch:

 

 

Ein sehr schönes, farblich gut abgestimmtes Cover, welches einem im Regal gleich ins Auge sticht. Mein persönliches Highlight des Covers ist der blaue Schmetterling, der im Mittelpunkt des Gesamtbildes steht, aber nicht nur er gefällt mir, sondern auch die liebevollen kleinen Details, die das gesamte Cover sehr gut abrunden und zu etwas besonderem machen.

Wichtige Fakten rund um das Buch: 

 

Abgeschlossener Einzelband

Genre: Roman/Liebesroman/Sweet Romance

Veröffentlichungsdatum: 29. Juni 2018

Das Taschenbuch wird 423 Seiten haben

Preise: 4,99 € / Print: 14,98 €

Achtung: Aktuell gibt es das E-Book zum Buch zum Einführungspreis für nur 2,99 €

 

Die Autorin: 

 

 

Jacky Vellguth wurde 1982 geboren, hat ein Diplom in (Astro-) Physik und lebt mit ihrem Mann und den beiden Kindern in der schönen Schlossstadt Brühl bei Köln.

“Der letzte Liebesbrief” ist der 17. Roman, den Jacky heute veröffentlicht hat. Sie schreibt im Bereich Fantasy und Romantik. Wer einmal stöbern gehen möchte, der kann das HIER machen.

Ich selbst habe erst eins dieser Bücher von ihr gelesen und zwar “Die Welt zwischen den Zeilen” und dieses Buch hat mir schon sehr gut gefallen. “Der letzte Liebesbrief” werde ich auch lesen und freue mich schon sehr darauf.

 

Jacky Vellguth hat auch noch ein kleines Interview zum Buch für euch zur Verfügung gestellt.

 

Wie bist du auf die Idee gekommen, das Buch “Der letzte Liebesbrief” zu schreiben?

Wie so viele Geschichten entstand auch diese aus einem “Was wäre wenn?”
Was wäre, wenn ich einen Liebesbrief finde? Na ja, dann würde ich mich eben dran erinnern, wer ihn mir geschrieben hat und mich entweder freuen, oder nicht. Aber was wäre, wenn der Liebesbrief gar nicht an mich gerichtet wäre? Und, noch besser: Was, wenn er mir die Möglichkeit bieten würde, einen Menschen, der mir sehr nahe steht, glücklich zu machen?
Das wäre doch Stoff für eine tolle Liebesgeschichte, oder?

Wie viel von Nell steckt in Dir?

Wir beide leben dafür, Menschen ein Selbstwohlgefühl zu vermitteln und ihnen ein kleines Stückchen Glück im Alltag zu schenken. Außerdem hätte ich gerne ihre Schlagfertigkeit, so viel steht fest.

Würde dir so ein Typ wie Sam auch gefallen?

Ich mag seinen Humor, seine direkte Art und seinen Familiensinn, ja er ist schon ein toller Kerl, aber so habe ich ihn mir schließlich ausgedacht. Er ist sexy und lacht gerne und wenn ich nicht schon vergeben wäre, wer weiß …

Gibt es die Menschen, über die Du schreibst wirklich oder hast du bestimmte Vorbilder?

Teile von ihnen gibt es in Wirklichkeit, aber niemals die gesamte Person. Von manchem leihe ich mir einen Tick, vom anderen den Humor oder die Schlagfertigkeit. Aber am Ende kommen immer vollkommen eigenständige Menschen dabei heraus.

Wolltest Du schon immer Schriftstellerin werden?

Ja. Solange ich zurückdenken kann, habe ich mir immer gewünscht, dass ich mit meiner Fantasie Menschen erreichen kann. Ich wollte unheimlich gerne das, was in meinem Kopf vorgeht mit anderen teilen, ihnen damit Freude bereiten und sie zum Nachdenken anregen.

 

Wettbewerbe

Obwohl das Buch noch nicht lange auf dem Markt ist, macht es schon bei zwei ganz großen Wettbewerben mit:

  • Deutscher Selfpublishing-Preis
  • Kindlestoryteller Award

Zwei sehr große und gut bekannte Wettbewerbe, die auch ich immer wieder gerne verfolge. Ich drücke hier schon mal die Daumen für die Wettbewerbe.

 

So nun bin ich fertig mit meiner Buchvorstellung und hoffe, dass ich euch neugierig machen konnte.

Meine Meinung zu dem Buch wird im Juli noch hier auf dem Blog zu lesen sein, freue mich schon sehr darauf die Geschichte zu lesen.

Vielleicht wollt ihr auch der Autorin schreiben, wie euch das Buch gefallen hat? Sie freut sich sicherlich darüber.

 

Ich wünsche euch allen noch ein schönes Wochenende und viele tolle Lesestunden.

 

Eure Ramona

 

© sämtliche Bilder des Beitrages: J. Vellguth

Loading Likes...