Rezensionen

“Fire & Frost: Vom Eis berührt” von Elly Blake

Allgemeine Informationen:

 

Autor: Elly Blake

Titel: Vom Eis berührt

Reihe: Fire & Frost, Band 1

Verlag: Ravensburger

Erschienen: Februar 2018

Seiten: ca. 415

Preis:

           – Print: 17,00 €

           – E-Book: 14,99 €

ISBN: 978-3473401574

Klappentext:

 

Ruby lebt in ständiger Gefahr, denn sie besitzt die Gabe, mit Feuer zu heilen und zu zerstören. Und Firebloods wie sie werden von der Frostblood-Elite des Königreichs gnadenlos gejagt. Als die königlichen Soldaten Ruby aufspüren, wird sie ausgerechnet von dem jungen Frostblood-Krieger Arcus gerettet. Kälte und Eis sind seine Waffen, doch er braucht Rubys Feuer, um eine Rebellion gegen den verhassten König anzuzetteln. Ruby weiß, dass sie einem Frostblood nicht vertrauen sollte, doch jede Berührung zwischen ihnen knistert wie eine Flamme im Schneesturm. Sie ahnt nicht, welch dunkles Geheimnis sich hinter seiner eisigen Fassade verbirgt …

 

Meine Meinung:

 

Nachdem ich den Klappentext das erste Mal gelesen hatte, stand für mich fest, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss. Gedacht, getan und nun möchte ich euch kurz meine Meinung verraten.

Erzählt wird die Geschichte überwiegend aus der Sicht von Ruby, dem 17- jährigem Fireblood. Ruby war mir von Anfang an sehr sympathisch, vor allem da sie ein kleiner Tollpatsch ist. Ich mag solche Charaktere, die nicht immer nur perfekt sind, sondern durch solche Kleinigkeiten normal menschlich wirken. Reicht ja schon, dass sie Feuer beschwören kann.

Ein weiterer wichtiger Charakter ist Arcus. Er ist ein Frostblood, aber er rettet Ruby gleich zu Beginn der Geschichte. Frostbloods wirken irgendwie gefühlskalt. Zumindest Arcus lässt hiervon nur selten Gefühle durchscheinen.

Meine persönlichen Helden der Geschichte möchte ich euch nicht vorenthalten: Die Mönche. Ein kunterbunter, aber dennoch auf seine eigene Weise geordneter Haufen gläubiger Männer und Frauen, die einem immer wieder überraschen.

 

Der Schreibstil von Elly Blake war schön und angenehm zu lesen. Sie erklärt gewisse Punkte sehr gut und zieht auch nichts unnötig in die Länge, dennoch bleibt sie detailreich und spannend.

 

Was hat mir sehr gut gefallen?

 

Die Story ist sehr spannend, teils grausam, aber auch realistisch geschrieben. (Soweit eine Realität in einem Fantasyroman möglich ist.)

Auch die Lehre von Ruby als Fireblood hat mir gefallen, vor allem da sie nicht so einfach und gewöhnlich abläuft wie man es vielleicht erwarten würde.

Einen Punkt hat Elly Blake sehr gut beschreiben können: Was eine bestimmte Macht mit dem Menschen macht. Ich finde in dieser Geschichte sieht man wieder einmal sehr genau, was Macht aus einem Charakter machen kann. Wie sehr sie einem oder gar einem ganzen Volk schaden kann.

 

Was hat mir nicht so gefallen?

 

Naja, ich kann es langsam einfach nicht mehr lesen. In sehr vielen Büchern (für mich persönlich gefühlt in mittlerweile jedem Buch des Genres,) geht es anscheinend nicht mehr ohne eine bestimmte Gruppierung:  Den Rebellen. Ich mag zwar Rebellen schon, doch ich finde, dass es einfach zu oft dazu kommt, dass Rebellen im Mittelpunkt einer Story stehen, wie eben auch in dieser Geschichte.

 

Fazit:

 

Eine schöne, spannende und mitreißende Story, die Laune macht auf mehr.

Die Fortsetzung dieser Reihe werde ich auf jeden Fall lesen, denn zusammen gefasst hat mir das Buch überwiegend sehr gut gefallen. Einzig die Thematik mit den Rebellen nervt mich.

Trotzdem kann ich euch Fire & Frost ans Herz legen.

 

Eure Ramona

 

 

© Cover: Ravensburger Verlag/Foto: Ramona Gall/Picsart

Loading Likes...

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.