Rezensionen

Rezension zu “Rockleben” von Alexandra Fischer

Noch besser als sein Vorgänger

Allgemeine Informationen:

Autor: Alexandra Fischer
Titel: Rockleben
Reihe: Band 2
Verlag: Drachenmond Verlag
Erscheinungsdatum: 23.11.2017
Seiten: ca. 280
Preis:
– Print: 12,90 €
– E-Book: 3,99 €
ISBN: 978-3959913751

Klappentext

“Lass ihn fliegen und bleib auf deiner Route, wenn ihr am Ende am selben Ziel landet, dann ist alles gut.” Das ist es nicht, was Almond von ihrer Großmutter hören will. Schließlich ist sie endlich glücklich mit ihrem Freund Morris, dem heißen Leadsänger der Band Burnside Close. Allerdings gibt es da ein Problem namens Rob. Der Keyboarder der Band Infernality Rises setzt alles dran, um Almond in den Wahnsinn zu treiben. Durch seine verrückten Aktionen gefährdet er nicht nur ihre Karriere, sondern auch ihre Beziehung zu Morris. Fieberhaft versucht Almond, den richtigen Weg für sich zu finden, doch die anstehende Europa-Tournee der beiden Bands macht ihr einen Strich durch die Rechnung. Denn plötzlich gibt es da die attraktive Ming, die ihr nicht nur den Job streitig machen will. Inmitten des ganzen Chaos begreift Almond, dass sie lernen muss zu vertrauen – sich selbst, ihrem Traum und ganz besonders Morris. Aber das ist gar nicht so einfach…

[collapse]

 

Meine Meinung:

Nach der tollen Geschichte aus “Rockherz” musste einfach auch die Fortsetzung “Rockleben” gelesen werden.
Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Al, der Protagonistin, aus der Ich-Perspektive.
Al hatte sich im ersten Band schon sehr verändert, aber dennoch ist sie mir weiterhin sehr sympathisch geblieben. Auch in “Rockleben” konnte mich die Protagonistin wieder von sich überzeugen, auch wenn ich lange das Gefühl gehabt habe ihr leidenschaftliches Feuer sei erloschen.
Al bestreitet einen großen Kampf, um all ihre Wünsche zu erfüllen und ihre Sorgen zu vernichten, und das merkt man auch beim lesen. Dennoch durchlebt Al auch in diesem Buch einen weiteren Wandel und entwickelt sich dabei sehr positiv.
Im Vordergrund der Geschichte steht natürlich zum Einem die Rockmusik und die Bands mit denen Al zu tun hat. Aber auch der Kampf zwischen ihren eigenen Wünschen und Sehnsüchten hat einen hohen Stellenwert. Am Ende kann man auch sagen, dass der Job gegen die Liebe kämpft und diese auf eine harte Probe stellt.
Besonders gefallen an diesem Buch haben mir die unterschiedlichen Charaktere, deren Merkmale sehr gut ausgebaut und verarbeitet worden sind.
Allgemein lässt sich zum Schreibstil der Autorin schreiben, dass er sehr gut ist. Die Geschichte ist gut durchdacht, die Charaktere wirken sehr authentisch und man hat beim lesen immer wieder einen Grund zum lachen.
Einen negativen Kritikpunkt kann ich dieses Mal nicht auflisten, da mir einfach das gesamte Buch sehr gut gefallen hat und ich keinen finde.
Covertime:
Beim betrachten des Covers weiß der Leser sogleich um was es sich ungefähr bei der Geschichte handelt. Die Farbvielfalt gefällt mir persönlich sehr gut, aber der Titel ist mir persönlich zu klein gehalten.

Fazit:

Rundum ein gut gelungenes Buch, welches sogar noch besser ist als sein Vorgänger. Alexandra Fischer hat die Geschichte rund um Almont und Morris sehr schön weiter geführt und ich liebe dieses Buch. Klare Leseempfehlung!
Meinen Dank noch an den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.
Bildquelle: https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/51HNuFUVsoL.jpg
©
Cover: Drachenmond Verlag

 

Loading Likes...

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.