/Rezension/ zu “Red Bird – Ava Canary” von Roland Hebesberger

/Rezension/ zu “Red Bird – Ava Canary” von Roland Hebesberger

Oktober 22, 2020 0 Von Ramona

Habt ihr Lust auf einen richtig genialen Thriller? Dann habe ich heute vielleicht genau das richtige Buch für euch!


Bei diesem Titel handelt es sich um ein Rezensionsexemplar. Aufgrund Text und Bild wird dieser Beitrag mit Werbung gekennzeichnet.


Der Klappentext:

„Flieg, kleiner Vogel! Der Adler wird über dich wachen.“

Ava Canary will in die Fußstapfen ihres verstorbenen Onkels treten und eine erfolgreiche CIA-Agentin werden. Bei ihrer ersten Außenmission kommt es jedoch zu unerwarteten Schwierigkeiten. Ehe sie es sich versieht, gerät sie zwischen die Fronten und findet sich in einer Welt aus bedrohlichen Technologien, Lügen und Doppelagenten wieder. Wem kann sie vertrauen? Welches Geheimnis verbirgt sich hinter der Arbeit ihres Onkels? Und was hat es mit Lockdown auf sich? Ava muss alles riskieren, denn es steht nicht nur ihr Leben auf dem Spiel, sondern das Schicksal der gesamten Menschheit.


Allgemeine Infos:

Autor: Roland Hebesberger

Titel: Red Bird – Ava Canary

Genre: Thriller

Reihe: -/-

Seiten: ca. 320

Preise: E-Book: 2,99€ (im Kindle Unlimited verfügbar) ; Print: 14,99€


Meine Meinung:

Vor ein paar Monaten konnte mich Roland Hebesberger mit seinem Thriller “Abzweigungen” bereits begeistern. Natürlich freute ich mich schon mega wieder ein Buch aus seiner Feder lesen zu dürfen. Es dauerte nicht lange und “Red Bird” erschien auf dem deutschen Buchmarkt.

Was soll ich schreiben? Eigentlich fällt mir nur ein Satz ein, um meine Meinung zu diesem Titel auf den Punkt zu bringen: Holy, ist das eine geniale Story!

Die Geschichte rund um Ava ist mehr als spannend. Das Buch aus der Hand zu legen scheint schier unmöglich und ich habe das Buch auch deswegen ziemlich schnell durch gesuchtet.

Roland Hebesberger macht durch unerwartete Wendungen die Geschichte zu etwas ganz besonderem. Zudem versteht er sich darin die Spannung aufrecht zu erhalten und dennoch auch eine gewisse Portion Humor zu verpacken. Sein Schreibstil gefällt mir einfach wahnsinnig gut.

Die Charaktere sind allesamt sehr gut ausgearbeitet und man fiebert mit Ava, der Protagonistin, regelrecht mit, bangt um ihr Leben und wünscht sich für sie und vor allem für die Verwirklichung ihrer Träume nur das Beste.

Ich kann euch zu diesem Buch nur Gutes berichten und dieses euch absolut empfehlen!

Auf einen Punkt möchte ich unbedingt  noch eingehen, dieser beeinflusst aber meine Meinung nicht. Aber ich will euch unbedingt schreiben, dass das Wort “Lockdown” aus dem Klappentext nichts mit dem uns bekannten Lockdown zu tun. Mich persönlich hatte es beim Lesen des Klappentextes schon ein mulmiges Gefühl verliehen, aber schnell wurde klar, dass bei diesem Lockdown in der Story ganz etwas anderes gemeint ist.


Mein Fazit:

Kurzum: Roland Hebesberger hat mich erneut in allen Punkten begeistern können.

Ich kann allen Thriller-Fans “Red Bird – Ava Canary” nur empfehlen. Es ist einfach eine richtig gut gelungene Geschichte mit viel Spannung, einigen unterwarteten Wendungen und faszinierenden Verschwörungstheorien.  

Von mir gibt es glatte 5/5 Sterne und somit eine klare Leseempfehlung.

.

.

.

© Cover: Roland Hebesberger

Loading Likes...