Leseempfehlungen,  Rezensionen

/Rezension/ zu “Moon Sentinal – Verräterin der Wächter” von Jenna Liermann

Der Klappentext:

**Wenn dich deine besonderen Kräfte zur Gejagten machen**
Die Jagd nach übernatürlichen Wesen ist für die Einzelgängerin Moon Routine. Nacht für Nacht stellt sie sich den Kreaturen der Straße – und damit auch ihrer eigenen Dunkelheit. Denn in ihr lauert ein ebensolches Monster, jederzeit bereit seine Fesseln zu sprengen und unter den Menschen ein Blutbad anzurichten. Um ihr Geheimnis zu wahren, hat sie sich sogar von ihrer Familie, den Sentinel Riders, abgewandt und ihren Tod vorgetäuscht. Doch der Einfluss des Motorradclubs, der Geschöpfe wie sie gnadenlos zur Strecke bringt, reicht weit, und als der Biker Keno auftaucht, weiß Moon: Die Sentinels haben sie gefunden. Womit sie jedoch nicht rechnet, ist die gefährliche Anziehungskraft, die der Spion mit den sturmblauen Augen auf sie ausübt. Ein Spiel auf Leben und Tod beginnt …


Bei diesem Titel handelt es sich um ein Rezensionsexemplar. Aufgrund Text, Bild und Verlinkung ist dieser Beitrag mit Werbung zu kennzeichnen.


Allgemeine Infos zum Buch:

Autorin: Jenna Liermann

Titel: Moon Sentinel – Verräterin der Wächter

Reihe: Einzelband

Verlag: Impress Verlag

Genre: Biker-Liebesroman mit Urban-Fantasy-Setting

Seiten: ca. 300

Preise: E-Book: 4,99 €; Print: 12,99€


Meine Meinung:

Bisher kannte ich die Autorin noch nicht, aber der Klappentext klingt echt gut und hat mich sofort angefixt.

Die Charaktere:

Erzählt wird die Story aus der Sicht von Moon und Keno, wobei Moon deutlich mehr im Vordergrund der Geschehnisse steht im vergleich zu Keno.

Moon ist eine junge Frau, die in ihrer Vergangenheit vieles erleben musste und nur schwer einen Weg für sich gefunden hat, mit dem sie selbst leben kann. Sie versucht aber stets ihr bestes und vor allem sorgt sie sich sehr um die Sicherheit der Personen, die sie richtig gerne mag. Allen voran um ihren besten Freund Jam, der für sie wie ein Anker in ihrem Leben dient. Auch wenn Moon oftmals ein wenig kratzbürstig und misstrauisch erscheint hat sie es schnell geschafft mir zu gefallen. Sie ist einfach kein Naivchen sondern weiß sich zu wehren und nutzt ihren Kopf. Wobei letzteres schon manchmal eine verquere Denkweise hat und nicht alle Entscheidungen gut sind bzw. gut ausgehen.

Keno ist eigentlich im Vergleich zu den meisten Charakteren eher unscheinbar. Er punktet durch absolute Treue seinen eigenen Überzeugungen gegenüber. Aber auch seinen Mitstreitern ist er stets treu und zuverlässig.

Die Story:

In dem Buch gibt es viele unterschiedliche magische Wesen, die sogenannten “Otherworldler”. Hier finden sich Vampire, Werwölfe, Sirenen und viele andere mystische Wesen. Ich liebe ja Geschichten mit vielen unterschiedlichen Wesen und “Moon Sentinel” erfüllt hierbei alle meine Erwartungen.

Zur Story sollte ich ein paar Worte noch schreiben: Vor knapp 90 Jahren sind die “Otherworldler” auf der Erde erschienen und naja, sie sind nicht gerade zimperlich im Umgang mit den Menschen. Natürlich werden sie bekämpft und zwar von den “Sentinels”. Einer Gruppierung, die einer Bikergemeinschaft ähnelt. Sie selbst nennen sich auch Club, lieben Motorräder und ihre Gemeinschaft. Es gibt neben den “Sentinels” natürlich noch andere Bilkergruppen, aber die “Sentinel Riders” sind die Ranghöchsten, vor allem bei der Jagd auf die “Otherworldler”. 

Die Storyline hat mir wahnsinnig gut gefallen. Unerwartete Wendungen gibt es auf vielen Seiten, Szenen, welche mir unter die Haut gingen ebenso. Vor allem mit der endgültigen entscheidenden Wendung habe ich absolut nicht gerechnet. Alle meine Vorstellungen waren mit wenigen Seiten von Grund auf umgestellt worden. Eine echt tolle Leistung von Jenna Liermann.

In der ersten Hälfte des Buches gab es ein paar Szenen, die von einem ständigen Hin und Her zwischen den Figuren geprägt war, hierbei nahm die Spannung leider ein wenig ab, doch Leute, falls es euch auch so gehen sollte: Bleibt dran! Es wird bombastisch!

Das Ende des Buches ist abgeschlossen, aber ich persönlich würde gerne mehr aus dieser Welt lesen. Vielleicht wird mein Wunsch erhört? Auch weitere Bücher von Jenna Liermann würde ich auf jeden Fall lesen wollen.


Mein Fazit:

Ein tolles Buch mit vielen mystischen Wesen und absolut unerwarteten Wendungen.

Ein angenehmer Schreibstil, spezielle Charaktere und ein schönes Setting sorgen für angenehme Lesestunden.

Von mir gibt es 4/5Sterne.

.

.

.

(c) Cover liegt beim Impress Verlag

Loading Likes...

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.