/Rezension/ zu “Die Jahresprinzessin – Blüte der Ewigkeit” von Leni Wambach

/Rezension/ zu “Die Jahresprinzessin – Blüte der Ewigkeit” von Leni Wambach

Juni 3, 2020 0 Von Ramona

Stellt euch vor ihr lebt in einer Welt in der eure Mitmenschen nicht altern, ihr jedoch schon. Eine Welt, in der die Zeit stillsteht, eine Welt in der die Gesetze anders sind als ihr sie kennt. Willkommen in der Welt von Marlowe.


Aufgrund Text, Bild und Verlinkung ist dieser Beitrag mit Werbung zu kennzeichnen.

Bei diesem Titel handelt es sich um ein Rezensionsexemplar, welches mir der Verlag zur Verfügung gestellt hat.


Der Klappentext:

**Entdecke ein magisches Land der Unsterblichkeit**

In Avalun steht die Zeit für immer still. Doch nicht für Marlowe, die als eine der wenigen Menschen in dieser verzauberten Welt lebt. Im Gegensatz zu den Ewigen wird sie älter und fühlt sich zwischen all den perfekten Wesen oft fehl am Platz. Das ändert sich erst, als die Königin ausgerechnet sie zur Jahresprinzessin wählt. Als diese muss Marlowe dem Land ein Jahr ihres Lebens opfern, um den Fluss der Zeit zu verhindern, und wird im Gegenzug Teil der königlichen Familie. Was zunächst wie ein Segen erscheint, wird bald zu einer schweren Last. Erst die gefährlich attraktive Kriegerin Charis zeigt ihr einen Ausweg aus den dunklen Intrigen der Ewigen und bringt etwas in ihr zum Klingen, das sie so noch nie gefühlt hat …


Allgemeine Infos zum Buch:

Autorin: Leni Wambach

Titel: Die Jahresprinzessin – Blüte der Ewigkeit

Reihe: Die Jahresprinzessin Band 1/2

Genre: Fantasy

Verlag: Impress Verlag

Seiten: ca. 420

Preise: E-Book: 3,99€; Print: 12,99€


Meine Meinung:

Nachdem ich den Klappentext gelesen hatte, war für mich schnell klar: Dieses Buch will ich lesen! Vor allem faszinierte mich die Idee, dass ein Mensch in einer Welt aufwächst in der die “Ewigen” nicht altern.

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir nicht so leicht, da die Story mitten in einer bestimmen Situation beginnt und man erst nach und nach wichtige Informationen zum Weltenaufbau bekommt. Aber das änderte sich nach den ersten 10 Prozent und ich fand mich gut in der Welt zurecht.

Der Schreibstil:

“Die Jahresprinzessin” war mein erstes Buch von Leni Wambach und somit durfte ich eine neue Autorin und ihren Schreibstil kennen lernen. Ihr Stil hat mir im grundsätzlich gut gefallen, ihre Beschreibungen waren allesamt sehr authentisch und laden zu eine Menge Kopfkino ein.

Die Protagonistin Marlowe hat sie liebevoll ausgearbeitet, aber bei den Nebencharakteren fehlte mir diesbezüglich mehr Authentik. (Könnte aber daran liegen, dass einige dieser Charaktere noch viele Geheimnisse hüten und erst im Folgeband, wenn diese gelüftet werden, aufblühen.)

Die Charaktere:

Die Geschichte wird aus der Sicht von Marlowe, der Protagonistin erzählt.

Marlowe ist ein Mensch, die seit ihrer Kindheit bei den Ewigen aufwächst, aber im Gegensatz zu diesen altert. Marlowe scheint in ihrer Rolle als Mensch Schwierigkeiten in der Welt der Ewigen zu haben, versucht dennoch das Beste aus ihrer Situation zu machen, alleine um die Personen um sich herum glücklich zu machen.

Anfänglich hatte ich so eine Probleme mit Marlowe, aber diese legten sich im Laufe der Geschichte und sie wurde mir sehr sympathisch. Ich würde sagen, sie macht einen ziemlichen Wandel durch, der ihr, der Welt in der sie lebt und auch noch vielen anderen zugute kommt.

Die Story:

Viel brauche ich zur Story nicht zu schreiben, da diese im Klappentext schon sehr ausführlich geschrieben wird.

Aber allgemein kann ich dazu noch ein paar Worte schreiben. Die Geschichte beginnt sehr interessant, wird richtig spannend, hat aber knapp bei der Hälfte des Buches eine längere Stelle in der die Spannung abflacht und die Story selbst eher so vor sich hinläuft bevor es dann wieder sehr spannend wird. Am Ende wartet ein ganz fieser Cliffhanger, der Lust auf den zweiten Band macht.


Mein Fazit:

Eine sehr interessante Grundidee und ein schöner Schreibstil sorgen für entspannte Lesestunden.

Obwohl mir die Grundidee gut gefällt gibt es einige Kriterien, die mir nicht so gut gefallen haben. Dementsprechend gebe ich dem Buch 3/5 Sterne.

Auf die Fortsetzung bin ich dennoch schon gespannt, vor allem da mich brennend interessiert, wie sich die Charaktere noch weiter entwickeln werden.

.

.

.

© Cover: Impress Verlag

Loading Likes...