/Rezension/ zu “Someone Else” von Laura Kneidl

/Rezension/ zu “Someone Else” von Laura Kneidl

März 16, 2020 0 Von Ramona

Habt ihr schon Bücher von Laura Kneidl gelesen?


Aufgrund Text, Bild und Verlinkung ist dieser Beitrag mit Werbung zu kennzeichnen.


Der Klappentext:

Ist ein Moment des Glücks wirklich den Preis unserer Freundschaft wert?

Eigentlich könnten Cassie und Auri das perfekte Paar sein: Sie sind beste Freunde, wohnen zusammen und teilen ihr größtes Hobby – die Fantasyliteratur. Und obwohl Cassie das Gefühl hat, dass niemand auf der Welt sie besser kennt als Auri, scheinen die beiden manchmal Welten zu trennen. Während Auri Football spielt, viele Bekanntschaften hat und gern unter Menschen geht, zieht Cassie sich lieber von der Außenwelt zurück und pflegt einen kleinen, aber engen Freundeskreis. Doch je mehr Zeit vergeht und je stärker ihre Gefühle für Auri werden, desto größer ist ihre Angst, dass das, was sie und Auri verbindet, vielleicht nicht so stark ist wie das, was sie trennt …


Allgemeine Infos:

Autorin: Laura Kneidl

Titel: Someone Else

Reihe: Someone-Reihe Band 2

Genre: New Adult

Verlag: LYX Verlag

Seiten: ca. 430

Preise: E-Book: 9,99€; Print: 12,90€

Das Buch beim Verlag oder auf Amazon entdecken


Meine Meinung:

Bei “Someone Else” handelt es sich um den zweiten Teil der Reihe, jedoch sind diese unabhängig voneinander lesbar.

Ich habe mich sehr auf die Geschichte über Cassie und Auri gefreut, da die beiden mir in “Someone Else” sehr sympathisch waren und sie beide ein tolles Hobby miteinander verbindet: Cosplay.

Am meisten hatte ich mich wirklich auf die Cosplay-Szenen gefreut. Wie werden Auri und Cassie sich dort verhalten und in ihren Rollen aufblühen? Naja in diesem Punkte wurden meine Erwartungen leider nicht erfüllt. Ich hatte mir persönlich mehr erhofft. Klar wird dieses Thema auch angeschnitten und es gab die ein oder andere Szene dazu aber wahrscheinlich waren meine Erwartungen dazu viel zu hoch geschraubt und konnten deswegen nicht erfüllt werden.

Die Charaktere:

Die Geschichte wird aus der Sicht der Protagonistin Cassie erzählt. Cassies Art ist mir weiterhin sympathisch geblieben, sie ist total süß und man muss diesen Charakter einfach lieben.

Aber mit Auri bin ich wider erwarten nicht so gut klar gekommen. Er hat sich oft ziemlich daneben benommen und das konnte ich absolut nicht nachvollziehen.

Auch allgemein steht mir Auri zu stark im Hintergrund der Geschichte. Da es sich bei diesem Buch um eine Liebesgeschichte zwischen Auri und Cassie handelt gehört für mich persönlich Auri auch mehr in den Fokus gerückt, aber diesbezüglich kommt mir zu wenig.

Der Schreibstil und die Story:

In die Geschichte kommt man super gut rein, der Schreibstil von Laura Kneidl ist angenehm zu lesen aber stellenweise wurde die Story mit diversen Serien etc. unnötig in die Länge gezogen.

Auch fehlte mir der Spannungsbogen oder besser gesagt das “BOOM” so im letzten Drittel der Geschichte, wie zum Beispiel beim “Someone New”.

“Someone Else” ist in sich abgeschlossen.


Mein Fazit:

Ich habe mittlerweile viele Bücher von Laura Kneidl gelesen, aber bisher gefällt mir die “Someone-Reihe” nicht so gut wie ihre anderen Bücher. Und ich muss sagen, dass mir rückblickend “Someone New” besser gefallen hat als “Someone Else”

“Someone Else” punktet mit einer lieben Protagonistin, einem angenehm zu lesenden Schreibstil sowie einem schönem Cover.

Und trotzdem gibt es für mich zu viele Kriterien, die mir nicht gefallen oder einfach enttäuscht haben.

Zusammenfassend kann ich dem Buch nur 2,5/5 Sterne geben.

Ob ich den dritten Teil der Reihe lesen werde… Ich weiß es ehrlich gesagt noch nicht.

.

.

.

© Umschlagdesign liegt beim LYX Verlag

Loading Likes...