Mein Lesemonat Februar

Mein Lesemonat Februar

März 16, 2020 0 Von Ramona

Wie viele Bücher habt ihr im Februar gelesen? Seid ihr mit eurem Lesemonat zufrieden?

Der Februar ist bereits um und natürlich möchte ich euch wieder meinen Lesemonat zeigen. Diesen Monat habe ich mehr Titel geschafft als gedacht und bin mehr als glücklich mit dem Ergebnis.


Aufgrund Text, Bild und Verlinkung ist dieser Beitrag mit Werbung zu kennzeichnen.


Hier meine gelesenen Titel:

“Light up the Sky” von Emma Scott

Der Klappentext zum zweiten Teil:
Ich werde nie wieder zulassen, dass ein Mann mein Herz bricht.
Nie wieder lieben, ohne mir sicher zu sein, dass diese Liebe mit ganzer Seele erwidert wird.

Nach allem, was mit Connor und Weston geschehen ist, war ich fest entschlossen, mich daran zu halten und mein Herz zu schützen. Doch dann kehrte er zurück, und mein Schwur wurde sein Versprechen. Er hielt mein Herz ehrfürchtig in seinen Händen, er liebte mich so aufrichtig und wahrhaftig, dass ich wusste, ich würde in hundert Leben nie wieder so etwas fühlen. Es war real – bis zu dem Moment, als all die Lügen ans Licht kamen …

Meine Meinung zu diesem Titel könnt ihr HIER nachlesen.


“Der Kuss” von Olivia Kleinknecht

Der Klappentext:

Ein Psychogramm. Bring mich einfach um, wenn mein Leben am Alter scheitert? Neunzig Jahre alt ist die Dame, die allein in ihrer Wohnung lebt und außer dem Fernseher keinen Freund mehr hat. Sie blättert in alten Briefen, die ihr früherer Bekannter, der berühmte Regisseur Angelotti ihr schrieb – Briefe, in denen er ihr wie einer guten Freundin von seinen Eskapaden berichtet, mit denen er sich selbst wieder und wieder das pralle Leben beweisen will.

Während die Frau zusehends altert und kaum noch ihren Haushalt schafft, scheinen Angelottis Briefe direkt aus der Hölle zu kommen. Seit ihm das Leben immer mehr Misserfolge bereitet, findet er zuweilen nur noch in Körperqualen Erleichterung. “Sollte meine Potenz nachlassen, dass mein Glied überhaupt nicht mehr steif wird, töte ich mich”, schreibt er seiner Brief-Freundin. Angelotti tat immer, was er wollte, überschritt alle Grenzen. Sein leben war eine Bühne. Schafft er es, auch seinen Abgang lustvoll zu gestalten?

Meine Meinung zu diesem Titel könnt ihr HIER nachlesen.


“Divine Damnation – Das Vermächtnis der Magie” von Aurelia L. Night

Der Klappentext:

**Öffne dein Herz und spüre die Magie in dir**

Tivra ist eine begabte Hexe aus dem Zirkel der Deva. Doch durch ein Missgeschick lässt sie auf einer Mission in den Ruinen eines alten Tempels versehentlich die Göttin der Zerstörung frei, die eine ungeheuerliche Bedrohung für das gesamte Land darstellt. Aus der Not heraus erfragt der Zirkel die Hilfe eines Rudels von Gestaltwandlern. Plötzlich steht die junge Hexe Avan gegenüber, dem Anführer des Rudels, und erkennt ihn sofort wieder. Er ist der wunderschöne Fremde, mit dem sie vor Kurzem eine durchzechte Nacht verbracht hat. Nun soll ausgerechnet sie die Verbindung zwischen Zirkel und Rudel sein, weshalb sie zwingend viel Zeit mit dem mysteriösen Mann verbringen muss…

Ob mir die Geschichte gefallen hat oder nicht könnt ihr HIER nachlesen.


“Im Zeichen der Mohnblume” von R. F. Kuang

Der Klappentext:
Rin ist ein einfaches Waisenmädchen, das im Süden des Kaiserreichs Nikan lebt. Ihre Adoptiveltern benutzen sie als billige Arbeitskraft, und um sie herum gibt es nur Armut, Drogensucht und Ödnis. Um diesem Leben zu entfliehen, setzt sie alles daran, um an der Eliteakademie von Sinegard aufgenommen zu werden. Doch auch dort wird Rin wegen ihrer Herkunft verspottet und ausgegrenzt. Da bricht ein Krieg gegen das Nachbarreich aus. Rin muss nun kämpfen und entdeckt dabei, dass ihre Welt nie so einfach war, wie sie geglaubt hatte – und dass sie zu viel mehr in der Lage ist, als sie selbst je für möglich gehalten hätte.


“Sophie und die Kraft des Lichts” von Catherine Granica

Der Klappentext:

Was würdest du tun, wenn dein Leben auf einmal in Gefahr wäre?Sophie ist 13, als ein neuer Lehrer an ihrer Schule auftaucht und am selben Tag auch ein neuer Mitschüler. Zunächst glaubt sie an einen Zufall, doch kurz darauf stürzt sie von einer Gefahr in die nächste. Und dann erfährt sie von einer Kraft, die ihr ganzes Leben verändert …

Wie mir dieses Buch gefallen hat, könnt ihr HIER nachlesen.


“Mondfluch – Rache der Dunkelseelen” von Kathrin Wandres

Achtung es handelt sich bei diesem Titel um Band 2! Spoilergefahr im Klappentext!

Es gibt nur einen Weg, die Welt zu retten. Doch was, wenn es der falsche ist? Nach dem gescheiterten Versuch, den Mondfluch zu brechen, befindet sich Thy in Gefangenschaft der Dunkelseelen. Diese haben es sich zum Ziel gesetzt, mit Hilfe des Mondlichts die Halbwesen zu vernichten. Niemand ist rachsüchtiger als Suri – ihre Anführerin. Doch Thy muss feststellen, dass nicht nur die Dunkelseelen hinter dem Mondlicht her sind, welches sie in sich trägt. Auch die Halbwesen setzen alles daran, es wieder zurückzuerobern. Auf ihrer Flucht leidet Koraj zunehmend unter dem Mondfluch. Es entsteht ein Wettlauf gegen die Zeit und Thy muss eine folgenschwere Entscheidung treffen.

Meine Rezension zum zweiten Band könnt ihr HIER entdecken.


“King of Scars” von Leigh Bardugo

Der Klappentext zum ersten Band:
Niemand weiß, was der junge König von Ravka während des blutigen Bürgerkrieges durchgemacht hat. Und wenn es nach Nikolai selbst geht, soll das auch so bleiben.
Jetzt, wo sich an den geschwächten Grenzen seines Reiches neue Feinde sammeln, muss Nikolai einen Weg finden, Ravkas Kassen wieder aufzufüllen, Allianzen zu schmieden und eine wachsende Bedrohung für die einstmals mächtige Armee der Grisha abzuwenden.
Doch mit jedem Tag wird in dem jungen König eine dunkle Magie stärker und stärker und droht, alles zu zerstören, was er aufgebaut hat. Schließlich begibt Nikolai sich mit einem jungen Mönch und der legendären Grisha-Magierin Zoya auf eine gefährliche Reise zu jenen Orten in Ravka, an denen die stärkste Magie überdauert hat. Denn nur dort besteht eine Chance, sein dunkles Vermächtnis zu bannen.
Einige Geheimnisse sind jedoch nicht dafür geschaffen, verborgen zu bleiben – und einige Wunden werden niemals heilen.


“Woodland Academy – Never say never” von Marcella Fracciolla

Der Klappentext zum zweiten Teil:
Leah und Logan … Was genau war da eigentlich damals los? Und wie geht es nun weiter?

​Leah steckt in einer Art persönlicher Umbruchphase. Sie weiß mittlerweile, dass sie Fehler gemacht hat. Und dass sie in Logan verliebt ist. Aber kommt ihre Einsicht zu spät? Immerhin hat er ihr unmissverständlich klar gemacht, dass er nichts mehr mit ihr zu tun haben will. Zu allem Überfluss kommt er auch noch mit Ava Fitzgerald zusammen, die das genaue Gegenteil von Leah ist – und Allies neue BFF.

​Footballspiele, Collegefragen, Zukunftsängste, alte und neue Verbündete … und das eine oder andere Geheimnis aus ihrer Vergangenheit. Kann Logan Leah noch einmal verzeihen? Wird es für sie noch eine Chance geben?


“Someone Else” von Laura Kneidl

Der Klappentext:
Ist ein Moment des Glücks wirklich den Preis unserer Freundschaft wert?

Eigentlich könnten Cassie und Auri das perfekte Paar sein: Sie sind beste Freunde, wohnen zusammen und teilen ihr größtes Hobby – die Fantasyliteratur. Und obwohl Cassie das Gefühl hat, dass niemand auf der Welt sie besser kennt als Auri, scheinen die beiden manchmal Welten zu trennen. Während Auri Football spielt, viele Bekanntschaften hat und gern unter Menschen geht, zieht Cassie sich lieber von der Außenwelt zurück und pflegt einen kleinen, aber engen Freundeskreis. Doch je mehr Zeit vergeht und je stärker ihre Gefühle für Auri werden, desto größer ist ihre Angst, dass das, was sie und Auri verbindet, vielleicht nicht so stark ist wie das, was sie trennt …


“Verwünschung” von Jenny Völker

Der Klappentext:

Eine alte Liebe, die nicht sein darf. Ein todbringender Fluch, der angeblich auf seiner Familie lastet. Und ein unbekanntes Königreich, das auf keiner Landkarte existiert. Als der erfolgreiche Scheidungsanwalt Kai Lenz bei seinem morgendlichen Dauerlauf im Wald einer Fee begegnet, traut er seinen Augen nicht. Die kleine Fee braucht sofort seine Hilfe und schon bald steckt er in einem lebensgefährlichen Abenteuer – doch was hat seine Familie mit all dem zu tun? Komm mit auf Kais Reise in ein verborgenes Märchenreich, und entdecke alte Geheimnisse, die nicht nur sein Leben bedrohen.

Meine Meinung zu dem Märchenroman findet ihr HIER.


“Rückkehr der Engel” von Marah Woolf

Der Klappentext:

Im Venedig der Zukunft, besetzt von den Erzengeln und deren himmlischen Heerscharen, führt Moon einen beinahe aussichtslosen Kampf, um ihre Geschwister zu schützen. Ganz auf sich allein gestellt, darf sie niemandem vertrauen, schon gar keinem Engel.


“Zorn der Engel” von Marah Woolf

Auszug Klappentext: zum zweiten Teil der Angelussaga:
“Lass dir den Glauben an das Gute nicht nehmen, Wenn es erst dazu kommt, lohnt es sich nicht mehr, um etwas zu kämpfen.”


12 Bücher, die mich durch den Monat begleitet haben und mir vor allem tolle Lesestunden bereitet haben.

Meine Highlights:

“Die Angelussaga” von Marah Woolf

“King of Scars” von Leigh Bardugo

“Never say never” von Marcella Fracchiolla

“Divine Damnation” von Aurelia L. Night

Meine Flops:

“Someone Else” von Laura Kneidl

Kennt ihr eins der Bücher? Habt ihr davon selbst welche gelesen?


Was wird der März für tolle Geschichten bereit halten? Ich freue mich jetzt schon, vor allem bei den ganzen tollen Neuerscheinungen.

Liebe Grüße, eure Ramona

.

.

.

© Umschlagdesign liegt beim jeweiligen Verlag

Loading Likes...