Rezensionen

Rezension zu “Silberschwingen, Erbin des Lichts” von Emily Bold

Ein grandioser Auftakt!

 

Allgemeine Informationen:

Autor: Emily Bold
Titel: Silberschwingen, Erbin des Lichts
Reihe: Band 1
Verlag: Planet!
Erschienen: Februar 2018
Seiten: ca. 400
Preis:
          – E-Book: 12,99 €
          – Print:      16,00 €
ISBN: 978-3522505772

Klappentext:

 

Thorn kann kaum atmen, ihr Körper schmerzt, ihr Rücken glüht – etwas Unerklärliches geht mit ihr vor. Und schon bald erfährt sie: Sie ist halb Mensch, halb Silberschwinge und schwebt plötzlich in höchster Gefahr. Denn als Halbwesen hätte sie bereits nach ihrer Geburt getötet werden sollen. Als Lucien, der Sohn des mächtigen Clanoberhaupts der Silberschwingen, von ihrer Existenz erfährt, macht er Jagd auf sie. Thorn ist fasziniert von Lucien, denn er ist das schönste Wesen, dem Thorn jemals begegnet ist – und zugleich ihr schlimmster Feind.

Meine Meinung:

Dank einer Leserunde auf Lovelybooks durfte ich “Silberschwingen” von Emily Bold lesen. Und ich kann euch sagen: Dieses Buch ist der absolute Wahnsinn!
Ich habe bereits einige Bücher von Emily Bold gelesen, doch Silberschwingen ist meiner Meinung nach bisher das beste Werk der Autorin.
Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht der Protagonisten Thorn, Riley und Lucien. Thorn ist kein naives oder einfaches Mädchen, ganz im Gegenteil. Sie lässt sich nicht gleich um den Finger wickeln und begegnet den Entwicklungen mit einer gesunden Portion Misstrauen. Thorn mag ich sehr gerne. Aber sie tut mir auch sehr leid. Innerhalb kürzester Zeit muss sie so viele schreckliche Dinge erleben…ohne Worte.
Riley, der erste männliche Hauptcharakter. Er ist einfühlsam, liebevoll und einfach ein süßer Kerl. Er war mir vom ersten Augenblick an sehr sympathisch.
Lucien. Alleine seinen Namen zu schreiben lässt eine Welle der Gefühle durch mich hindurch schwappen. Ich mache kein Geheimnis daraus: Ich mag ihn überhaupt nicht. Mich erinnert er irgendwie an Prinz Joffrey aus “Game of Thrones”. Wer diesen Charakter kennt weiß was ich meine…
Der Schreibstil von Emily Bold ist ein Traum. Sie schreibt spannend, mitreißend, aber dennoch auch locker und schafft es innerhalb kurzer Zeit, dass sich die Ereignisse überschlagen, aber der Leser selbst sich nicht erschlagen fühlt. Erklärungen und Beschreibungen sind alle einfach gehalten und leicht zu verstehen. Den Charakteren konnte sie ebenfalls eine besondere Tiefe verleihen, die die gesamte Geschichte authentisch wirken lässt. Besonders gefallen haben mir die Beschreibungen der Örtlichkeiten in London. Ich konnte mir diese bildlich vorstellen und war selbst noch nicht einmal in London.
Die Geschichte wurde niemals langweilig. Oben erwähnte ich bereits, dass sich innerhalb kurzer Zeit die Ereignisse überschlagen. Die Art, wie sich die Ereignisse aneinander reihen ist sehr gut gewählt und sorgt für einen perfekten Spannungsbogen. Sobald man einmal angefangen hat dieses Buch zu lesen, möchte man es nicht mehr aus der Hand legen.
Das Ende ist mit einem Chliffhänger versehen und ich kann es kaum erwarten, dass endlich im Herbst die Fortsetzung erscheint.

Fazit:

 

Ein wundervolles Buch, dass ich euch auf jeden Fall weiter empfehlen kann! Silberschwingen gehört bereits jetzt zu meinen Lesehighlights des Monats und ich freue mich wahnsinnig auf die Fortsetzung, die auch unbedingt lesen möchte.

Meinen Dank an den Verlag für die Bereitstellung des Leseexemplars.

©
Foto: Ramona Gall
Cover: Planet!
Loading Likes...

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.