Rezensionen

Rezension zu “Rock My Soul” von Jamie Shaw

Eine Rockerbraut erobert die Bühne und vieles mehr.

Allgemeine Informationen:

Autor: Jamie Shaw
Titel: Rock My Soul
Reihe: Band 3/4
Verlag: blanvalet
Erscheinungsdatum: Juni 2017
Seiten: ca. 420
Preis:
– E-Book: 9,99 €
– Print:    12,99 €
ISBN: 978-3734103568

Klappentext

Als Kit vor Jahren Shawn auf der Gitarre spielen hat sehen, ist es um sie geschehen. Doch nach einer Party wird Kit so einiges über Shawn klar. Sie wird für ihn nie mehr sein als ein One-Night-Stand. Nur durch ihre Liebe zur Musik konnte ihr gebrochenes Herz zusammen geflickt werden. Als sie dann Jahre später erfährt, dass die Band ein neues Mitglied sucht wagt sie ihr Glück. Auch wenn es für sie eins bedeutet: Sie sieht Shawn wieder und muss sich ihrer Vergangenheit und ihren Gefühlen stellen.

[collapse]

 

 

Meine Meinung:

Band 3 der Reihe beginnt dieses Mal mit einem Rückblick. Hierbei geht es um die Zeit vor 6 Jahren als Kit auf eine Party ging. Eine Party mit ganz speziellen Folgen. Diese Rückblende hat mir sehr gut gefallen, sie ist lebendig erzählt und man lernt als Leser Kit gleich zu Beginn richtig gut kennen.

Eine weitere Auffälligkeit, die mir auf der einen Seite ebenfalls sehr gefallen hat, aber mich auf der anderen Seite auch ein wenig verwirrte war die Tatsache, dass sich die Geschichten von Band 2 und 3 überschneiden. Im Grunde ist dies nicht schlimm, aber im ersten Moment hatte ich hierbei meine Schwierigkeiten.

Die Band The Last Ones To Know heizt seinen Zuhörern aber auch den Lesern mittlerweile gewaltig ein. Die Beschreibungen der Gefühle während eines Auftritts der Band sind einfach phänomenal. Allgemein der Einblick in die Welt von Rockstars ist gigantisch. Es gab einige interessante Informationen, die ein perfektes Rundumbild gestalteten.

In diesem Band der Reihe steht das neue Bandmitglied Kit Larson im Vordergrund der Geschichte. Kit ist eine richtige Rockerbraut. Eine bessere Beschreibung fällt mir beim besten Willen nicht ein. Sie ist taff, mutig, kreativ und hat einige gute Sprüche auf Lager. Zudem scheint sie wirklich für das Leben auf der Bühne geboren worden zu sein. Sie erzählt ihre Geschichte aus der Ich-Perspektive, die ich wie immer bevorzuge, da ich einfach den Eindruck habe, hierbei können Gefühle, Meinungen und Gedanken der Protagonistin am besten beschrieben werden.

Es wäre kein richtiger Teil der Reihe, wenn nicht auch die Liebe eine wichtige Rolle spielen würde. Kit und Shawn. Durch eine gemeinsame Vergangenheit verbunden. Die Szenen, in denen es um die Gefühle und Gedanken bzgl. der Liebe ging, fand ich gut, aber nicht herausragend. Viel besser haben mir die Passagen gefallen in denen die Brüder von Kit eine Rolle spielten. Hier kam Liebe, Spaß und Mut auf ein neues spannendes Level.

Die Geschichte an sich ist schön zu lesen, die Beschreibungen sind gut gelungen und versetzen einen in die Welt der Rocker. Aber dennoch finde ich persönlich diesen Teil der Reihe nicht so gut im Vergleich zu seinen Vorgängern. Zwar hat Rock My Soul seine eigenen Besonderheiten, aber es konnte mich nicht so mitreißen.

Einige Punkte zum Schreibstil habe ich nun bereits oben erwähnt. Jamie Shaw lässt Kit aus der Ich-Perspektive ihre Geschichte erzählen. Die Beschreibungen der Gefühle, vor allem der Band bei Auftritten, ist gigantisch gut gelungen. Allgemein lässt sich schreiben, dass die Geschichte schnell und ohne Probleme zu lesen ist. Die Erklärungen sind gut verständlich, es gibt keine ellenlangen, verschachtelten Sätze und die Handlung ist stets immer nachvollziehbar. Aufgrund all dieser erfüllten Kriterien fliegen die Seiten nur so dahin und bevor man es selbst richtig registriert hat ist das Buch auch schon zu Ende.

Cover: Mir gefallen die Cover der Reihe sehr gut. Sie sind alle auf den ersten Blick der Reihe zuzuordnen. Der Mann auf diesem Cover wirkt auf mich zwar ein wenig traurig, aber dennoch ist er ein richtiger Hingucker, so wie die Bandmitglieder nach Beschreibung es ja auch sein sollen.

Fazit:

Der dritte Teil der Reihe ist auf seine eigene Art besonders. Kit, die Protagonistin, ist wahrlich eine Rockerbraut, die ich von der ersten Sekunde an mochte. Es war schön aus ihrer Sicht die Geschichte zu lesen und die Band näher kennen zu lernen. Doch leider hat mir persönlich der Teil der Reihe im Gegensatz zu seinen Vorgängern  nicht so gut gefallen. Grund hierfür? Die Liebesgeschichte hält sich meiner Meinung nach sehr im Hintergrund. Dafür steht die Band selbst mehr im Vordergrund. Dennoch freue ich mich schon auf den finalen vierten Band der Reihe, da das Ende von Rock My Soul einiges verspricht.

An dieser Stelle möchte ich noch meinen Dank an den Verlag äußern, der mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Wer nun Lust hat auf weitere Informationen, Rezensionen und vielleicht sogar die Leseprobe lesen möchte, der klickt >>HIER<<. (Link führt zur Random House Homepage)

 

©
Cover: blanvalet Verlag

 

Loading Likes...

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.