\Rezension\ “Anam Fear” von Luna Wood

\Rezension\ “Anam Fear” von Luna Wood

Mai 27, 2019 0 Von Ramona

Wenn ihr ein Element beherrschen könntet, welches würde das sein?


Aufgrund Text, Bild und Verlinkung ist dieser Beitrag mit Werbung zu kennzeichnen.

Es handelt sich bei diesem Buch um ein Rezensionsexemplar, welches mir der Verlag zur Verfügung gestellt hat.


Um was geht es?

Eine unsterbliche Seele, gefangen in einem sterblichen Körper.
Ein zerstörtes Land, das auf seine Retterin wartet.
Eine Aufgabe, die den sicheren Tod bedeutet.
Und eine Liebe, die die Zeit überdauert.

Seit frühster Kindheit wurde Lijana im Kampf trainiert, doch nichts konnte sie auf das Schicksal vorbereiten, das ihr bevorsteht. Ein schöner Fremder entführt sie in seine Welt: In ein Reich, das einst von den Elfen bewohnt war und in dem die Elemente der Quell der Macht sind. Sie zu finden und in dem heiligen Turm zu vereinen ist die Aufgabe der Elementträgerin. Doch bisher hat jede Auserwählte auf dieser Suche ihr Leben verloren.
Lijana wird zur entscheidenden Figur in einem grausamen Spiel um Herrschaft, Liebe und Tod. Während ihrer Reise durch die fremde Welt droht sie mehr zu verlieren, als nur ihr Herz …


ca. 250 Seiten / Genre: Romantasy / ab 12 Jahre / Preise: E-Book: 3,99 €; Print: 12,90 / erschienen 21.03.2019 / Tagträumer Verlag


Meine Meinung:

Wer würde nicht gerne magische Welten bereisen und die Möglichkeit bekommen die Elemente zu beherrschen? Also ich würde das gerne tun, alleine schon die Welt der Elfen zu erkunden wäre eine wahnsinnig tolle Sache.

.

Die Protagonistin:

Nur Lijana, die Protagonistin des Buches, sieht das ein bisschen anders. Sie wird in diese fremde Welt entführt und muss ihrer Bestimmung nachkommen, ob sie will oder nicht ist dabei uninteressant. Lijana ist Studentin und steht mit beiden Beinen im Leben. Sie arbeitet in einem Bücherladen und betreibt seit ihrer Kindheit Kampfsport, wenn auch eher von ihren Eltern angeordnet als wirklich freiwillig.

Sie ist mir durchaus sympathisch, aber mehr in der Menschenwelt, denn als sie in das fremde Reich entführt wird wirkt sie des Öfteren auch ein wenig naiv. Es gab einige Passagen, wo ich mich gewundert habe, dass Lijana gewisse Handlungen nicht komisch vorkommen. Die Art, wie sie von ihren Entführern behandelt wird, die ausweichenden Antworten auf ihre Fragen und so weiter. In der Meschenwelt wirkt Lijana mutiger und hinterfragt mehr als in der Elfenwelt. Hier lernt man mehr eine verunsicherte und ängstliche Frau kennen, die nur manchmal ihre innere Stärke zeigt. Eine Frau, zwei unterschiedliche Charaktere, irgendwie irritierend.

.

Der Schreibstil:

Die Geschichte ist spannend gehalten und die einzelnen Kapitel in einer guten Länge geschrieben. Gut gefallen haben mir auch die Beschreibungen der unterschiedlichen Welten. Magisch, unheimlich und wunderschön zugleich. Beim Schreibstil ist mir aufgefallen, dass viele Sätze zu Beginn, aber auch später in einer weiteren Passage mit “Ich” angefangen. Diese Wiederholungen haben mich etwas aus dem Lesefluss geworfen. Zudem kommt, dass man über die wichtigen Nebencharaktere nicht viel erfährt. Man weiß zwar wer welche Stellung inne hat und wo er lebt, welche magischen Eigenschaften dieser inne hat, aber über den Charakter selbst erfährt man eher weniger. Hier ist definitiv noch Potential nach oben.

.

Der Story-Verlauf:

Im Verlauf der Story wird die Geschichte zunehmend spannender und es geschehen einige Dinge mit denen ich nicht gerechnet habe. Zum Ende hin steigert sich die Spannung auch noch einmal. “Anam Fear – Das Schattenamulett” ist der erste Band der Reihe, dementsprechend ist das Ende (leider) offen gehalten. Sehr gerne würde ich jetzt schon wissen, wie die Geschichte rund um Lijana ausgeht.

Im Klappentext wird auch ein paar Mal erwähnt, dass Liebe eine wichtige Rolle spielt. Das tut sie durchaus, steht jedoch nicht so stark im Vordergrund der Geschichte.


Mein Fazit:

Eine interessante Story, schöne Beschreibungen und eine tolle Grundidee mit Potenzial zu mehr. Das Buch war nett zu lesen hat aber noch ein paar Schwächen.

Auf die Fortsetzung bin ich dennoch gespannt. Zum einem möchte ich gerne wissen, wie die Geschichte ausgeht und zum anderen interessiert es mich, wie Luna Wood sich weiter entwickelt.

Von mir bekommt das Buch 3 von 5 Sterne.

.

.

.

© Cover: Tagträumer Verlag

Loading Likes...