/Rezension/ “Someone New” von Laura Kneidl

/Rezension/ “Someone New” von Laura Kneidl

Januar 20, 2020 2 Von Ramona

Das erste Buch für meine #20für2020 Challenge ist gelesen. Meine Wahl viel auf “Someone New” von Laura Kneidl, weil ich ihre bisherigen Bücher allesamt geliebt habe. Und somit wollte ich der Challenge einen guten Start verleihen. Naja… So ganz geklappt hat das dann aber doch nicht.


Aufgrund Text, Bild und Verlinkung ist dieser Beitrag mit Werbung zu kennzeichnen.


Der Klappentext:


“Ich mache mir ständig Gedanken darum, was andere Menschen von mir denken. Wen sie in mir sehen. Aber nicht bei dir. Bei dir kann ich ganz ich selbst sein.”

Als Micah auf ihren neuen Nachbarn trifft, kann sie es nicht glauben: Es ist ausgerechnet Julian, der wenige Wochen zuvor ihretwegen seinen Job verloren hat. Micah fühlt sich schrecklich, vor allem, weil Julian kühl und abweisend zu ihr ist und ihr nicht mal die Gelegenheit gibt, sich zu entschuldigen. Doch gleichzeitig fasziniert Micah seine undurchdringliche Art, und sie will ihn unbedingt näher kennenlernen. Dabei findet sie heraus, dass Julian nicht nur sie, sondern alle Menschen auf Abstand hält. Denn er hat ein Geheimnis, das die Art, wie sie ihn sieht, für immer verändern könnte


Allgemeine Informationen:

Autorin: Laura Kneidl

Titel: Someone New

Reihe: In sich abgeschlossen

Genre: New Adult

Verlag: LYX Verlag

Seiten: ca. 530

Preise: E-Book: 9,99€ ; Print: 12,90€

Buch auf AMAZON entdecken oder beim VERLAG


Meine Meinung:

Ich habe mittlerweile schon einige Bücher von Laura Kneidl gelesen – aber “Someone New” kann keinem der anderen Bücher das Wasser reichen.

Es ist an sich nicht schlecht, aber wenn man bereits ein paar Bücher von Laura kennt, dann erwartet man … wie soll ich sagen … eine ganz besondere Geschichte von der ersten Seite an? Ja, das trifft es.

Der Schreibstil selbst war wieder einmal sehr angenehm zu lesen und ich konnte gut und schnell in die Geschichte hinein finden.

Die Charaktere:

Micah, die Protagonistin, ist mir vom ersten Moment an sympathisch gewesen. Eine tolle junge Frau, die für ihre Lieben vieles tut, sie hat ihre Prinzipien und diesen bleibt sie treu. Ihre lockere Art ist einfach süß und dennoch kann sie auch in den richtigen Momenten knallhart sein.

Julian dagegen ist ein sehr verschlossener Charakter, den man erst auf den letzten Seiten richtig kennen lernt. Ich mochte ihn persönlich nicht so gerne, was vor allem an seiner eigenartig verschlossenen Art liegt.

Die Story:

Und genau hier liegt der Grund, warum mir das Buch nicht so gut gefallen hat wie die anderen Bücher von Laura Kneidl.

Die Story beginnt toll und spannend was mich wirklich gefreut hat, aber nach bereits knapp 60 Seiten kommt ein langer Part in dem im Grunde genommen nicht viel passiert. Angenehm zu lesen, ja, aber mehr schon auch nicht.

Erst auf den letzten ca. 50 Seiten wird es so richtig gut und die Geschichte nimmt eine Wendung mit der ich nicht gerechnet hatte.

Mein Fazit:

So allgemein gesehen: Das Buch hat insgesamt ungefähr 530 Seiten, von denen knappe 110 Seiten richtig gut waren… die restlichen 420 Seiten waren einfach nur okay für mich. Es fehlte mir das gewisse “Etwas”, dass sich durch die Geschichte zieht und diese besonders macht.

Die Fortsetzung, die Ende Januar erscheint werde ich mir trotzdem kaufen, da ich einfach wissen will, wie die Geschichte um Cassie und Maurice (Nebencharaktere aus “Someone New”) ausgeht.

.

.

.

© Cover: LYX Verlag

Loading Likes...