Ramonas Lesemonat Januar ´19

Ramonas Lesemonat Januar ´19

Februar 3, 2019 0 Von Ramona

Herzlich Willkommen zu meinem Lesemonat Januar.

Im Januar hab ich überraschender weise mehr Bücher gelesen, als ich gedacht hab. Aber die Bücher, die ich mir persönlich vorgenommen habe sind es jedoch nicht geworden.

Zur Zeit tue ich mich auch schwer eine bestimmte Leseliste einzuhalten. In dem einen Moment freue ich mich auf ein bestimmtes Buch, aber spätestens am nächsten Tag hab ich schon den Bezug dazu verloren und somit auch die Vorfreude am Lesen.

Was ich aktuell wieder sehr oft mache: Ich lese Leseproben. Lange, wirklich lange Zeit haben mich Leseproben überhaupt nicht interessiert. Da hat mir das Cover und der Klappentext gereicht und ich wusste, ob ich das Buch lesen wollte oder nicht. Jetzt reicht mir das nicht mehr. Warum? Ich denke, dass liegt an den Hypes, die einige Bücher mit sich bringen. Nach meinen Erfahrungen vom letzten Jahr war ich über viele gehypte Bücher sehr enttäuscht und das will ich natürlich vermeiden, also lese ich lieber wieder die Leseproben.


Beschreibungen, Bilder und Text können zum Kauf anregen, daher ist dieser Beitrag mit Werbung zu kennzeichnen. Zudem sind verschiedene Verlinkungen zu den einzelnen Verlagen inbegriffen.


“Was geschah mit Femke Star? von Kerstin Ruhkieck

Um was geht´s:
Einst waren Femke und Anouk beste Freundinnen, bis ein Verrat die beiden entzweite. Was blieb, war die Hassliebe zweier Mädchen, die sich in unterschiedliche Richtungen entwickelt hatten. Doch als Femke eines Tages Anouk um Hilfe bittet, kommt es zu einem schrecklichen Unfall, der Anouks Leben für immer verändert.
Von hässlichen Erinnerungsfetzen geplagt, versucht Anouk herauszufinden, was Femke widerfahren ist, und stößt dabei auf eine Mauer des Schweigens. Und auch die Zeit arbeitet gegen sie, als Anouk die Hauptverdächtige eines Verbrechens wird, das sie nicht begangen hat …

Achtung:
Triggerwarnung: Dieses Buch enthält mögliche Auslösereize, die bei Personen mit posttraumatischer Belastungsstörung zu einer Verschlechterung ihrer Symptome führen können.

Diese Warnung ist nicht aus der Luft gegriffen. Es werden viele sehr belastende Szenen beschrieben, die einen definitiv schlucken lassen und stellenweise auch schockiert zurück lassen. Ich fand das Buch sehr interessant und gut.

Zu meiner Rezension zu diesem Titel geht es HIER lang.

430 Seiten / E-Book u. Print verfügbar / Drachenmond Verlag


“Die rote Königin” von Victoria Avayard

Klappentext:
Rot oder Silber – Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz …

Eigentlich wollte ich das Buch für die Challenge #18für2018 lesen, aber leider habe ich es nicht ganz geschafft und erst im neuen Jahr beendet. Aber das ist nicht so schlimm, dafür hatte ich viel Spaß beim lesen und entdecken einer neuen Welt, deren Sitten und Bräuche. Immer wieder ein tolles Gefühl solche Welten entdecken zu dürfen. “Die rote Königin” ist der Einstieg in die Reihe “Die Farben des Blutes”.

Zu meiner Rezension zu diesem Titel geht es HIER lang.

512 Seiten / E-Book u. Print verfügbar / Carlsen Verlag


“Gläsernes Schwert” von Victoria Aveyard

Achtung Spoilergefahr!:
In letzter Sekunde wurden Mare und Prinz Cal von der Scharlachroten Garde aus der Todesarena gerettet. Die Rebellen hoffen, mit Hilfe der beiden den Kampf gegen die Silber-Herrschaft zu gewinnen. Doch Mare hat eigene Pläne. Gemeinsam mit Cal will sie diejenigen aufspüren, die sind wie sie: Rote mit besonderen Silber-Fähigkeiten. Denn auch der neue König der Silbernen, ihr einstiger Verlobter, hat es auf diese Menschen abgesehen. Aber schnell wird klar, dass er eigentlich nur eins will – und zwar um jeden Preis: Mare

Nach dem ersten Band, der mir sehr gut gefallen hat folgt auch sogleich der zweite Teil aus der Reihe “Die Farben des Blutes”. Eine tolle und spannende Fortsetzung, die weiterhin Lust auf mehr macht.

576 Seiten / E-Book u. Print verfügbar / Carlsen Verlag


“Goldener Käfig” von Victoria Aveyard

Achtung Spoilergefahr!
Mare, die Rote mit den besonderen Silber-Fähigkeiten, ist zurück am königlichen Hof – doch dieses Mal nicht als falsche Prinzessin, sondern als Gefangene des Königs: Um ihre Gefährten vor dem Tod zu retten, hat sie sich ihrem schlimmsten Feind – und einstigen Freund – ergeben. Und erwartet nun ein schreckliches Schicksal an seiner Seite. Aber natürlich setzen Prinz Cal und die Rebellen der Scharlachroten Garde alles daran, um die Blitzwerferin zu befreien. Denn nur mit ihr gibt es im Kampf um die Freiheit eine Chance.

Auch den dritten Band der “Farben des Blutes” – Reihe habe ich schon gelesen. Es gibt viele tolle Entwicklungen, die mir sehr gefallen haben, aber auch Passagen, mit denen ich weniger anfangen kann. Ich bin schon sehr auf das Finale gespannt.

640 Seiten / E-Book u. Print verfügbar / Carlsen Verlag


“All In – Tausend Augenblicke” von Emma Scott

Inhalt:
Kaceys Leben als Rockstar ist ein Tanz auf dem Vulkan, den sie nicht überlebt hätte, wäre Jonah Fletcher nicht in ihr Leben getreten. Ihn zu lieben ist ein Sprung ins Ungewisse, der größtes Glück oder größten Schmerz bringen kann. Doch ganz gleich, was kommt, Kacey weiß, dass sie nicht mehr zurück kann – und dass Jonah es wert ist, alles zu riskieren …

Auch wenn ich sehr viel Gutes über das Buch gehört habe bin ich noch lange darum herum geschlichen und war mir unsicher, ob ich es lesen möchte oder nicht. Eine Leseprobe hat mich dann überzeugen können und so durfte ich eintauchen in die Welt von Kacey und Jonah. Ein sehr berührender Roman.

432 Seiten / E-Book u. Print verfügbar / LYX Verlag


“AchtNacht” von Sebastian Fitzek

Um was geht´s:
Stellen Sie sich vor, es gibt eine Todeslotterie.
Sie können den Namen eines verhassten Menschen in einen Lostopf werfen.
In der „AchtNacht“, am 8. 8. jedes Jahres, wird aus allen Vorschlägen ein Name gezogen.
Der Auserwählte ist eine AchtNacht lang geächtet, vogelfrei.
Jeder in Deutschland darf ihn straffrei töten – und wird mit einem Kopfgeld von zehn Millionen Euro belohnt.

Dieses Buch war ein absolut spontaner Kauf und Leseakt. Da die Bewertungen zu “AchtNacht” im Vergleich zu den anderen Büchern des Autors eher schlechter ausfallen, hab ich mich nicht an das Buch ran getraut. Aber ich wurde hier absolut positiv überrascht.

400 Seiten / E-Book u. Print verfügbar / Droemer Knaur Verlag


“The way to find love” von Carolin Emrich

Klappentext:
»Du weißt schon, dass du vergessen hast, zu bezahlen?« »Wieso läufst du mir nach? Ein bisschen verrückt, meinst du nicht auch?« Es sind nicht die typischen Worte eines Kennenlernens und es ist keine Liebe auf den ersten Blick, aber Sebastian und Mareike gehen einander nicht mehr aus dem Kopf. Als sie sich schließlich wieder begegnen, merken sie, dass es vielleicht doch mehr als Sympathie sein könnte. Langsam nähern sie sich einander an, doch Sebastian verschweigt ihr seine schwierige Kindheit und verstrickt sich in einem Netz aus Lügen, während Mareike ihm ihrerseits vorenthält, dass sie schwer krank ist. Kann eine Liebe Bestand haben, wenn ihr Fundament aus Unwahrheiten und Ausreden erbaut wurde?

Ein Buch, welches schon einige Zeit auf meinem SuB gewartet hat. Jetzt endlich hab ich es in Angriff genommen. Mmh… Was soll ich schreiben? Die Geschichte war ganz in Ordnung, aber ich hatte mir ein bisschen mehr erwartet um ehrlich zu sein.

428 Seiten / E-Book u. Print verfügbar / Sternensand Verlag


“Scythe – Die Hüter des Todes” von Nael Shuterman

Klappentext:

Unsterblichkeit, Wohlstand, unendliches Wissen.
Die Menschheit hat die perfekte Welt erschaffen – aber diese Welt hat einen Preis. Citra und Rowan leben in einer Welt, in der Armut, Kriege, Krankheit und Tod besiegt sind. Aber auch in dieser perfekten Welt müssen Menschen sterben, und die Entscheidung über Leben und Tod treffen die Scythe. Sie sind auserwählt, um zu töten, entscheiden, wer lebt und wer stirbt. Sie sind die Hüter des Todes. Aber die Welt muss wissen, dass dieser Dienst sie nicht kalt lässt, dass sie Mitleid empfinden. Reue. Unerträglich großes Leid. Denn wenn sie diese Gefühle nicht hätten, wären sie Monster.
Als Citra und Rowan gegen ihren Willen für die Ausbildung zum Scythe berufen werden und die Kunst des Tötens erlernen, wächst zwischen den beiden eine tiefe Verbindung. Doch am Ende wird nur einer von ihnen auserwählt. Und dessen erste Aufgabe wird es sein, den jeweils anderen hinzurichten …

Bereits letztes Jahr habe ich schon einmal versucht dieses Buch zu lesen, aber überhaupt keinen Bezug dazu gefunden. Nun habe ich es nochmal in Angriff genommen und siehe da, es hat geklappt und mir sogar sehr gefallen.

528 Seiten / E-Book u. Print verfügbar / Fischer Verlage


“Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick” von Kelly Moran

Um was geht´s:
Kleine Stadt, große Gefühle
Redwood, ein malerisches kleines Städtchen in Oregon. Genau der richtige Ort für einen Neuanfang. Und den braucht Avery Stowe nach einer desaströsen Ehe dringend, ebenso für sich wie für ihre autistische Tochter Hailey. Da gibt es nur ein Problem: den attraktiven Tierarzt Cade O‘Grady. Eine neue Beziehung ist das Letzte, was Avery will. Sie ist sich nur nicht sicher, wie lange sie Cade widerstehen kann. Vor allem, da sich anscheinend der ganz Ort gegen sie verschworen hat und Amor spielt …
Ein Ort zum Wohlfühlen, drei Tierärzte zum Verlieben

Viele haben diese Reihe bereits gelesen, auch ich hab mich jetzt mal an sie heran gewagt und ja, es ist eine schöne Geschichte. Herzschmerz, aber auch Lachen ist garantiert. Ob ich jedoch die folgenden Titel der Reihe lesen werde weiß ich noch nicht. Das entscheide ich sehr spontan.

384 Seiten / E-Book u. Print verfügbar / Rowohlt Taschenbuch


“Spinnenkuss” von Jennifer Estep

Inhalt:
Gin Blanco führt ein Doppelleben: Tagsüber serviert sie das beste Barbecue der Stadt. Nachts kennt man sie unter dem Namen »die Spinne« als gefürchtete Auftragskillerin mit einem Talent für Elementarmagie. Doch als sich ihre neue Mission als Falle entpuppt, stürzt Gins Welt ins Chaos. Welcher ihrer unzähligen Feinde kennt ihre wahre Identität? Um ihren Gegner zu enttarnen, muss die Spinne ihr Netz verlassen und die Seite wechseln. Doch das Letzte, was man im Kampf gegen übermächtige Magier braucht, ist Ablenkung – besonders in Form eines sexy Detectives.

Ja ich bin ein Spätzünder, aber lieber zu spät als nie. Von der “Elemental Assassin” – Reihe gibt es ja mittlerweile 12 Teile, aber erst jetzt habe ich den ersten Band der Reihe gelesen. Wer auf dem Cover das Buch nicht wiedererkennt: Keine Sorge, ich habe auch noch die alte Ausgabe der Reihe zuhause. Die neuen sind alle mit weißem Cover, aber mir gefallen die schwarzen Ausgaben viel besser, deswegen habe ich sie mir behalten.

448 Seiten / E-Book u. Print verfügbar / Piper Verlag


“Das Herz der Kämpferin” von Adrienne Young

Klappentext:
Sie ist zur Kämpferin erzogen worden, und als Tochter des Clan-Führers würde die siebzehnjährige Eelyn jederzeit ihr Leben für ihre Familie und ihre Freunde geben. Während einer Schlacht gegen die verfeindeten Riki traut sie ihren Augen nicht. Denn Eelyn sieht ihren tot geglaubten Bruder – wie er an der Seite eines kühnen Riki kämpft. Weder ein Pfeil im Arm noch ein Schwerthieb könnte Eelyn so schwer treffen wie der Verrat ihres Bruders. Sie selbst würde sich niemals mit dem Feind verbünden. Auch nicht, wenn sie sich verliebt. Und selbst dann nicht, wenn es den Untergang der Clans bedeutet. Oder?

Ich weiß gar nicht mehr, wer genau mich auf dieses Buch aufmerksam gemacht hat. Irgendein Bild auf Instagram war, glaube ich, der Auslöser, warum ich das Buch auch unbedingt haben wollte. Und es hat mir sehr gut gefallen. Raue Zeiten, Kriege und Blutfehden, aber auch Gefühle, neue Wege beschreiten und neue Ziele visualisieren stehen bei dieser Geschichte im Mittelpunkt des Geschehens.

320 Seiten / E-Book u. Print verfügbar / HarperCollins Verlag


“Heartless – Der Kuss der Diebin” von Sara Wolf

Klappentext:

SIE MUSS DAS HERZ DES PRINZEN STEHLEN.
IM WAHRSTEN SINNE DES WORTES.

Zera ist mutig, stark und schön – und eine Gefangene, denn ihr Herz ist in der Gewalt einer Hexe. Wenn Zera ihre Freiheit zurückwill, muss sie einen unmöglichen Auftrag ausführen: das Herz des Kronprinzen Lucien stehlen. Um nah genug an den Prinzen heranzukommen, tarnt Zera sich als adelige Heiratskandidatin und nimmt an der Brautwahl im Königspalast teil. Der ebenso unverschämte wie attraktive Prinz Lucien hat bisher noch jede Bewerberin um seine Hand abgelehnt, aber gegen seinen Willen fasziniert ihn die selbstbewusste Zera. Als sich zwischen dem Prinzen und der Attentäterin ein knisterndes Katz-und-Maus-Spiel entspinnt, muss Zera sich fragen, ob ihre Gefühle für Lucien wirklich nur gespielt sind – oder ob sie gerade dabei ist, sich in ihr Opfer zu verlieben.

Nachdem dieses Buch mehrfach auf den Social-Media-Kanälen beworben wurde, hab ich mich auch dazu entschieden es mal zu lesen. Eine sehr spannende Geschichte mit viel Humor und Sarkasmus, vor allem von der Protagonistin Zera kommen viele tolle flotte Sprüche. Der Einstieg in die Reihe hat mir, bis auf den ein oder anderen Makel, gut gefallen.

480 Seiten / E-Book u. Print (ab 01.02.19) verfügbar / Ravensburger Verlag


“The lie she never told” von Laura Labas

Klappentext:
Mein Name ist Faith Rochester und ich habe meine beste Freundin getötet.
Fast drei Jahre später kehre ich in meine Heimatstadt zurück, in dem Wissen, dass mich niemand ansehen, geschweige denn mit mir reden wird. Niemand bis auf eine Ausnahme. Liam Bridges hat sehr viel über mich und den Tod seiner Schwester zu sagen und nichts davon ist besonders nett.
Nachdem Faith ihre beste Freundin Emma auf einem Foto, das nach ihrem vermeintlichen Tod aufgenommen wurde, entdeckt, reist sie nach Grayne Village. Zurück an den Ort, an dem alles seinen Anfang nahm. Dort erkennt sie schon bald, dass das Mysterium um Emmas Verschwinden weiter und tiefer reicht, als sie geahnt hat. Ist Emma wirklich tot oder gibt es noch Hoffnung? Wie tief muss Faith graben, um die Wahrheit endlich aufzudecken und sich von den Lügen einer ganzen Stadt zu befreien?

Laura Labas gehört definitiv zu meinen Lieblingsautorinnen. Bisher hat Laura im Genre Fantasy geschrieben, doch nun ist ihr erster Thriller erschienen und da konnte ich einfach nicht widerstehen.

306 Seiten / E-Book u. Print verfügbar / Drachenmond Verlag


Auch zwei Mangas habe ich gelesen:

Fairy Tale Band 6


Um was geht´s?
Der in magisches Eis eingeschlossene Dämon Deliora steht kurz vor seiner Befreiung. Doch außer der Bestie kommt noch eine fast vergessene Geschichte ans Tageslicht. Und was hat es wirklich mit den verwandelten Dorfbewohnern auf sich? Die Magier von Fairy Tail stehen vor ihrer bislang größten Herausforderung. Die Gefährten ahnen nicht, dass auch zuhause eine böse Überraschung auf sie wartet…

Sehr spannende Fortsetzung, die mir viel Spaß bereitet hat. Die Story ist einfach mega gut, der Zeichenstil gefällt mir und die Charaktere haben alle ihre kleinen Macken, die mich immer wieder zum lachen bringen.

192 Seiten / Print u. E-Book verfügbar / Calsen Manga

Fairy Tale Band 7

Der Kampf geht weiter:
Heutzutage organisieren sich die Magier in den unterschiedlichsten Gilden. Diese werden vom Rat der Magier überwacht, denn es gibt auch schwarze Schafe unter ihnen. Einige sind in zwielichtige Machenschaften verstrickt. Der Kampf der Phantome gegen Fairy Tail geht weiter. Sowohl Elsa als auch der Großmeister sind ausgeschaltet. Damit liegt das Wohl der Gilde einmal mehr in den Händen von Natsu. Doch wer hätte gedacht, dass der Feind gleich mit seinem ganzen waffenstarrenden Hauptquartiert anrückt?

Nachdem der sechste Band mit einem fiesem Chliffhanger beendet wurde, habe ich mir gleich Nachschub geholt und Band 7 gelesen. Auch sehr spannend, aber der vorherige Band hat mir besser gefallen.

185 Seiten / Print u. E-Book verfügbar / Carlsen Manga


Und abgebrochen habe ich leider auch ein Buch:

“Du bist mein Feuer – Chasing Red” von Isabelle Ronin

Klappentext:
Ein Blick auf die sinnlich tanzende Fremde im roten Kleid, und Caleb weiß: Er muss sie haben. Ein Zufall führt dazu, dass er Veronica Unterschlupf gewährt. Sie sieht in ihm nur den Sohn reicher Eltern, der nicht zu ihr, dem Mädchen aus schwierigen Verhältnissen, passt. Aber der verwöhnte Bad Boy will mit ihr etwas Echtes, Tiefes. Schnell merkt er, dass Veronica nicht leicht zu erobern ist: Sie vertraut nichts und niemandem. Aber Caleb ist bereit, die Schatten ihrer Vergangenheit zu vertreiben und jedes Hindernis, das sie trennt, zu überwinden. Auch wenn alle sagen, dass Veronica sein Ruin sein wird …

Nachdem im Februar der zweite Band, bzw. die Vorgeschichte von Kara und Cameron, erscheint wollte ich endlich mal den ersten Band lesen, der schon lange auf meinem Kindle warten hat müssen. Doch irgendwie fand ich keinen Bezug zu den Charakteren, und die Story konnte mich einfach nicht fesseln. Daher habe ich das Buch nach ca. 30% abgebrochen.

624 Seiten / Print u. E-Book verfügbar / Mira Taschenbuch


So das war mein Lesemonat Januar. Welche Bücher habt ihr im Januar gelesen? Welches hat euch besonders gefallen?

.

Liebe Grüße, eure Ramona.

.

.

.

© Umschlagdesign liegt beim jeweiligen Verlag

© Bilder: Ramona Gall

Loading Likes...