“Das Schutzengelprogramm” von A. R. Walla

“Das Schutzengelprogramm” von A. R. Walla

Februar 12, 2019 3 Von Ramona

Hallo und Herzlich Willkommen zu meiner Rezension zu “Das Schutzengelprogramm” von A. R. Walla.


Bei diesem Titel handelt es sich um ein Rezensionsexemplar, welches mir die Autorin und der Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt hat.

Aufgrund Text, Bild und Verlinkung ist dieser Beitrag mit Werbung zu kennzeichnen.


Um was geht’s?:
Im Jahr 2018 überschlagen sich die Meldungen in den Medien. Bislang tödliche Unfälle überleben die Betroffenen nahezu unversehrt. Aus den entlegensten Winkeln der Welt tauchen Meldungen über bestätigte Wunder auf. In den Netzwerken kursieren Videos von Spontanheilungen. Gott habe endlich die flehentlichen Gebete der Menschheit erhört und seine Schutzengel entsandt, heißt es.
Wäre da nicht ein Mann, der über Leichen geht, um die Wunder zu verhindern. Denn diese Engel sind für ihn nicht das, was die Welt glaubt.
Warnung: Wer an Gott oder Engel glaubt, sollte die Finger von dem Buch lassen. Diese Schutzengel sind tödlich!


Meine Meinung:

Wer hofft nicht mal auf ein Wunder? Einfach so gerettet oder geheilt zu werden? Ein schönes, aber auch irgendwie ein eigenartiger Gedanke.

Allgemeines:

Es handelt sich bei dem Buch um einen Thriller, der in unserer aktuellen Zeit spielt. Die Menschheit verliert zusehends ihren Glauben an Gott und dessen Macht, die Multimedia Welt steht stark im Vordergrund der hiesigen Gesellschaft. Bis eben die Wunder geschehen.

Erzählt wird die Geschichte aus der Perspektive unterschiedlicher Protagonisten. Im Mittelpunkt stehen fünf Charaktere, die überwiegend ihre Sicht auf die Geschehnisse erzählen. Dazu kommen noch ein paar Nebencharaktere, die selbst in kurzen Passagen weitere Informationen liefern.

Die Story verläuft innerhalb von 6 Tagen, beginnend an einem Freitag.

Die Charaktere:

Wie oben bereits erwähnt stehen fünf Charaktere im Mittelpunkt der Erzählungen: Phillip, Damien, Ursefa, Sitwah und Violette.

Jeder dieser Protagonisten ist auf seine eigene Art und Weise besonders. Phillip ist von ihnen der wichtigste. Er steht im absoluten Mittelpunkt der Geschichte.

Damien, Inhaber der Krane AG, ist eher ein dunkler Charakter, der mehr im Hintergrund handelt, aber dennoch viele wichtige Schlüsselrollen inne hat.

Ursefa ist eigentlich mehr in die Geschichte hinein gestolpert und versucht das Beste aus ihrer Situation zu machen.

Sitwah ist ein sogenanntes “Medium”, die sich viel mit Engel auseinander setzt. Sie spielt später in der Story eine wichtige Rolle, wobei diese weniger mit der Storyline an sich zu tun hat, sondern mehr mit der Reaktion der Menschheit auf die Wunder.

Violette ist Wissenschaftlerin und hat drei verschiedene Doktortitel. Ihre Erzählungen sind sehr wichtig für die gesamten Hintergrundinformationen.

Der Schreibstil:

Die Story wird an sich spannend erzählt, aber es gibt einige Passagen, die mich ein wenig verwirrt oder wo mir ein paar einfache Hintergrundinformationen noch gefehlt haben. Bis auf diesen Punkt lässt sich das Buch gut flüssig lesen.

Die Beschreibungen der Wunder, der Schutzengel und die Gefühle der geretteten Menschen werden von A. R. Walla sehr gut und authentisch beschrieben.

Was mir auch gut gefallen hat ist, dass die Autorin auch die Reaktion der Menschheit auf die Wunder beschrieben hat.

Das Ende des Buches hat mich erst einmal zusätzlich verwirrt. Damit habe ich überhaupt nicht gerechnet und musste am Ende die gesamte Geschichte Revue passieren lassen, um das Ende zu verstehen. Irgendwann ging mir zum Glück ein Licht auf.


Mein Fazit:

Eine sehr interessante und spannende Geschichte mit ein paar kleinen Schwächen.

Das Thema hat mich begeistern können, die Charaktere sind sehr unterschiedlich und gut ausgearbeitet.

Der Schreibstil ist flüssig zu lesen. Einzig ein paar Passagen sorgen für leichte Verwirrung.

Ich kann mir durchaus vorstellen mehr von A.R. Walla zu lesen.


320 Seiten / E-Book: 6,99€ / Spielwelt Verlag

.

.

.

© Cover: Spielwelt Verlag

Loading Likes...