Rezension zu Constellation – Gegen alle Sterne von Claudia Gray Rezensionsexemplar

Rezension zu Constellation – Gegen alle Sterne von Claudia Gray Rezensionsexemplar

November 26, 2017 0 Von Ramona

Spannend, mitreißend, aber das Ende…

Allgemeine Informationen:

Autor: Claudia Gray
Titel: Constellation – Gegen alle Sterne
Reihe:
Verlag: cbj
Erscheinungsdatum: 20.11.2017
Seiten: ca. 500
Preis:
         – E-Book: 13,99€
         – Print: 18,00 €
ISBN: 978-3570174395

Klappentext:

Er ist programmiert, sie zu töten. Sie ist bereit, ihn zu vernichten. Bis sie sich näher kommen als gedacht …
Noemi ist bereit zu sterben, um ihren Planeten gegen die Erde zu verteidigen. Als sie in einem verlassenen Raumschiff nach Hilfe für ihre schwer verletzte Freundin sucht, trifft sie auf Abel, die perfekteste künstliche Intelligenz, die je entwickelt wurde. Er ist programmiert, sie zu töten. Gleichzeitig aber muss Abel dem ranghöchsten Menschen an Bord gehorchen. So gelingt es Noemi, ihm das Geheimnis zu entlocken, das ihren Planeten retten kann. Dafür müsste sie Abel zerstören. Doch Abel sieht nicht nur aus wie ein Mensch aus Fleisch und Blut. Je näher sich die beiden auf der lebensgefährlichen Mission kommen, desto klarer wird Noemi: Er fühlt auch wie ein Mensch. Bald steht er längst nicht mehr nur aus programmiertem Gehorsam zu ihr. Aber ist er wirklich frei, alles für sie zu tun?

Meine Meinung:

Constellation ist mein erstes Buch von Claudia Gray. Im Rahmen einer Blogtour wurde mir dieses Buch vom Verlag bereitgestellt. Meinen Dank an dieser Stelle an den cbj. Interessiert hat mich dieses Buch aufgrund seines Klappentextes. Eine Geschichte über verschiedene Planeten, einer Heldin und eines “Roboters”, der anders zu sein scheint, als man denkt. Diese Kriterien haben meine Neugier geweckt und nun möchte ich euch erzählen, wie mir Constellation gefallen hat.
Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht der Protagonisten Abel und Naomi. Zwei sehr besondere Charaktere, die sich im Laufe des Buches stetig weiter entwickeln. Naomi war mir vom ersten Moment an sympathisch. Eine Kriegerin, die für das Wohl ihres Planten kämpft und alles in ihrer Macht stehende tut, um ihr Ziel zu erreichen. Abel dagegen ist ein Charakter, der erst meine Sympathie sich verdienen musste. Er wirkte auf mich sehr eingebildet und arrogant, aber wie heißt es so schön? Harte Schale, weicher Kern? Mein klarer Favorit dieser beiden: Naomi. Abel hat es nie ganz geschafft mein Herz zu erwärmen.
Zur Story:
Dieses Buch beinhaltet zwei sehr wichtige Themen, zumindest meiner Meinung nach. Stichwörter: Umweltschutz und technischer Fortschritt. Die Menschen haben in der Zukunft einige wissenschaftliche Durchbrüche geschafft von denen wir heute noch träumen. Aber ist der Fortschritt immer so gut, wie wir es vielleicht denken? Eine schwierige Frage, ich weiß, aber ich finde es sehr interessant, wie Claudia Gray diese Themen in ihrem Buch verarbeitet hat.
Die Geschichte selbst, ohne ihre Hintergründe zu betrachten, ist sehr spannend und hat mich in ihren Bann gezogen. Die Autorin hat einige Begriffe sehr gut und verständlich erklärt und somit hat mir das Lesen richtig Freude bereitet. Der Schreibstil von Claudia Gray war sehr angenehm zu lesen. Kurze Erklärungen, gewisse Schwerpunkte auf bestimmte Themen, aber auch nicht zu sehr Detail gehend. Eine richtig gut gelungene Mischung.
Ich persönlich fand das Buch von der ersten Seite an sehr spannend und gut geschrieben, aber die letzten 20 Seiten haben mir nicht so sehr gefallen. Das Ende scheint kein richtiges Ende zu sein. Kurz gesagt es ist relativ offen gehalten. Aktuell weiß ich nicht, ob Constellation ein Mehrteiler werden soll, aber für mich wirkt es so. Wenn es jedoch ein Einteiler bleiben sollte bin ich mit diesem Ende richtig enttäuscht.
Was hat mir am besten an der Geschichte gefallen?
Der Weltenaufbau. Die verschiedenen Planeten, deren Eigenschaften und Aufbauten haben mir wirklich sehr gefallen.
Covertime:
Das Cover ist zeigt auf den ersten Blick, dass die Geschichte in irgendeiner Weise mit dem Universum zu tun hat. Auch deutet es daraufhin, dass bestimmte Sterne im Vordergrund stehen. Meiner Meinung nach ist ein klarer Bezug zwischen Cover und Geschichte zu erkennen, was mir persönlich immer sehr gut gefällt. Allgemein ein gut gelungenes Coverdesign.

Fazit:

Mein letzter Sci-Fi- Roman ist schon einige Zeit her. Eigentlich komme ich mit diesem Genre überhaupt nicht zurecht, aber dennoch versuche ich es immer wieder und siehe da: Ich habe ein gutes Buch gefunden, welches mir sehr gefallen hat. Der Schreibstil der Autorin war angenehm zum dahin-lesen. Die Grundidee hinter der Geschichte hat mir sehr gut gefallen und vor allem richtig fasziniert. Der Weltenaufbau ist Claudia Gray ebenfalls gut gelungen. Einzig das Ende des Buches hat mir nicht gefallen.

©
Bild erstellt von Ramona Gall
Cover: cbj Verlag

Loading Likes...