Rezensionen

“Dunkelherz – Der Gezeitenwald” von Carmen Schneider

Herzlich Willkommen zu meiner Rezension zu “Dunkelherz – Der Gezeitenwald” von Carmen Schneider.

Gelesen habe ich dieses Buch zwar bereits letztes Jahr, aber ich bin jetzt erst dazu gekommen meine Meinung für euch niederzuschreiben. Ich wünsche euch dennoch viel Spaß beim lesen und stöbern.


Dieses Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Bild und Text können zum Kauf anregen, daher ist der Beitrag mit Werbung zu kennzeichnen. Auch wird hier der Verlag verlinkt, wo ihr (auf euren Wunsch) gerne weiter stöbern könnt.


Der Inhalt:
Nach dem tragischen Unfalltod ihrer Familie, droht die siebzehnjährige Kayla all ihren Lebensmut zu verlieren. Nur ihre Großmutter ist ihr geblieben, die abgelegen in einem Haus im Wald lebt. Kayla hat kaum noch Erinnerungen an sie. Mit drei Taschen und ihrer geliebten Büchertruhe zieht sie bei Hedwig ein und ahnt nicht, in welche mystische Welt, in der alles möglich zu sein scheint, sie hineingeraten ist. Für Kayla beginnt eine fantastische Reise auf dem Weg zu sich selbst. Schon in der ersten Nacht beginnt sie zu träumen …


Meine Meinung:

Der Einstieg in die Geschichte ist mir sehr leicht gefallen. Man lernt gleich zu Beginn Kayla, die Protagonistin kennen und erfährt auch schnell, wie sie zu dem Ort gekommen ist, an dem sie ab jetzt leben soll. Ein Schicksalsschlag, wie man bereits dem Klappentext entnehmen kann, ist der Grund dafür. Kayla soll nun an dem Hof ihrer Großmutter Hedwig leben, die sie schon sehr lange nicht mehr gesehen hatte. Wider meiner Erwartung findet Kayla schnell ihren Platz in ihrem neuen Heim und versteht sich auch gut mit allen dort lebenden Personen.

Besonders gefallen hat mir im ersten Viertel des Buches, dass Kaylas Trauerbewältigung eine wichtige Rolle spielt. Oft habe ich das Gefühl, dass in vielen Büchern dieses Thema einfach ausgelassen wird, aber Carmen Schneider hat dies sehr gut in die Geschichte integriert. Auch wird ziemlich schnell klar, dass es auf dem Anwesen ihrer Großmutter mit nicht ganz rechten Dingen zugeht. Das hat mich gleich neugierig gemacht und natürlich wollte ich des Rätsels Lösung unbedingt in Erfahrung bringen.

So gut, wie der Anfang war, hatte ich im Mittelteil das Gefühl, dass die Geschichte ein wenig ins stocken gerät. Der Spannungsbogen wird nur sehr langsam aufgebaut. Das hat einen Vorteil, aber zugleich auch einen Nachteil. Der Vorteil: Es ist nicht kompliziert an der Geschichte dran zu bleiben und man kann auch entspannt unterwegs im Zug, nebenbei im Wartezimmer etc. lesen. Der Nachteil: Man braucht einiges an Geduld, wenn man endlich wissen will, warum alles so ist, wie es ist. Bei mir persönlich hat der Vorteil überwogen. Es hat mal gut getan ein Buch mit Fantasy Elementen zu lesen, welches man auch ohne Probleme nebenbei lesen konnte.

Das Ende, bzw. das letzte Viertel des Buches hat dann einiges im Punkto Spannung zu bieten und führt zugleich auch in fremde Welten, mit denen ich so nicht gerechnet hatte. Eine schöne positive Überraschung. Auch werden alle Fragen, die noch offen sind beantwortet und man hat das Gefühl, dass alles schön sauber abgeschlossen ist.

.

Allgemein zum Schreibstil von Carmen Schneider:  

Er ist sehr angenehm zum lesen. Kayla lernt man richtig gut kennen und versteht schnell ihre Art zu denken und zu handeln. Einzig die Nebencharaktere (Hedwig, Desmond, Gustav) werden meiner Meinung nach zu sehr nebenbei “behandelt”. Sie spielen zwar eine wichtige Rolle in der Geschichte, aber im Grunde weiß man nicht viel über sie selbst. Nur über Desmonds Charakterzüge erfährt man ein bisschen mehr, aber auch diese könnten noch besser ausgebaut werden.


Mein Fazit:

Ein angenehm zu lesendes Buch, welches mit einigen Fantasy Elementen versehen ist.

Besonders gut gefallen hat mir die Beschreibung der Trauerbewältigung von Kayla.
Gestört hat mich, dass die Nebencharaktere in ihren Charaktereigenschaften wenig beschrieben wurden.

Wer ein Buch im Genre Fantasy sucht, dass er “locker” lesen kann, der ist hier an der richtigen Stelle.

Ich vergebe für das Buch 3,5 von 5 Sterne.

.

November 2018 / 212 Seiten / E-Book 3,99 € / Print: 12,90 €

ISBN: 9783947550227 / Talawah Verlag

.

.

© Cover: Talawah Verlag

© Bild: Ramona Gall

Loading Likes...

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.