Rezension zu ” A Delicious Domination” von Annabel Rose Rezensionsexemplar / Werbung unbezahlt

Rezension zu ” A Delicious Domination” von Annabel Rose Rezensionsexemplar / Werbung unbezahlt

Juni 11, 2018 0 Von Ramona

 

Allgemeine Informationen:

Autor: Annabel Rose

Titel: A Delicious Domination

Verlag: Plaisir d´Amour

Erschienen: Mai 2018

Seiten: 320

Preis:

E-Book: 6,99 €

Print: 13,90 €

ISBN: 978-3864951060

 

Klappentext:

 

“Ich mag dich.” Diese drei Worte und ein Kuss bringen Jolas Vorsatz ins Wanken, sich nie und nimmer mit dem Frauenheld Rick einzulassen. Sein dominanter Charme sorgt dafür, dass sie nicht nur seiner romantischen Einladung auf eine einsame Skihütte folgt, sondern auch auf seinen Vorschlag, ein ungewöhnliches Spiel mit ihm zu spielen, eingeht: Sieben Tage und sieben Nächte, immer im Wechsel, müssen sie sich gegenseitig einen erotischen Wunsch erfüllen. Doch das ist nicht so einfach, wie geplant. “Ein richtig guter Blowjob ist für mich, wenn ich merke, dass es der Frau Spaß macht. Wenn sie sich hingibt für mich”, vertraut Rick ihr an und Jola versteht, dass ihre Wünsche sich nur erfüllen, wenn sie sich selbst fallen lässt und ihm vertraut. Der Casanova entpuppt sich als ein Liebhaber, der die Zügel beim Liebesspiel fest in der Hand hält und Jola gleichzeitig den Weg zur Hingabe mit Einfühlsamkeit ebnet. Von Tag zu Tag, von Stunde zu Stunde fühlt sie sich deswegen stärker zu ihm und seiner Dominanz hingezogen und entdeckt, wie reizvoll es ist, sich ihm zu unterwerfen. Als leise die Frage in ihr aufkeimt, ob da mehr als nur Begehren zwischen ihr und Rick sein könnte, ist Rick plötzlich verschwunden …

 

Meine Meinung:

 

Ein erotischer Roman? Warum nicht? Nachdem ich zur Zeit mehrere Romane, vor allem Liebesromane und Erotikromane lese, habe ich mich auch dazu entschieden “A Delicious Domination” von Annabel Rose zu lesen. Der Klappentext hat mir beim lesen sehr gut gefallen und auch die Thematik fand ich ansprechend. So kam es, dass dieses Buch bei mir eingezogen ist. Auch mache ich bei der Blogtour zum Roman mit, die am 11.06.2018 beginnt.

Aber nun lieber zum Buch selbst.

Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Jolanka, kurz Jola, aus der Ich-Perspektive. Jola ist ein Charakter, der schwer zu beschreiben ist. Ein bisschen unscheinbar, aber dennoch mit einer gewissen Stärke ausgestattet, zumindest traut sie sich Dinge zu machen, zu denen ich höchst wahrscheinlich nicht den Mut hätte.

Aber Jola ist nicht die einzige wichtige Person in der Geschichte, auch ein Mann spielt eine wichtige Rolle, Rick Wolfermann. Ein Mann, der anfangs wie ein Macho wirkt, sich jedoch im Laufe der Story hinter die Fassade blicken lässt und einige Überraschungen auf Lager hat.

Wie der Klappentext bereits verrät handelt es sich bei dem Buch um eine erotische BDSM-Geschichte. Die erotischen Szenen kommen auch definitiv nicht zu kurz, sie sind anspruchsvoll, gut nachvollziehbar geschrieben und auch hier gibt es einige Überraschungen für die Leser.

Dennoch habe ich hier einen Kritikpunkt anzumerken, der mich persönlich stört. Ich finde zu Beginn eines Buches sollten die Hauptcharaktere eine bestimmte Rolle inne haben. Man sollte als Leser die Chance bekommen diese kennen lernen zu dürfen und sich erstmal in die Geschichte hineinfinden dürfen. Bei “A Delicious Domination” kam mir das viel zu kurz vor. Zwar hat man die Möglichkeit kurz ein paar Eckdaten zu Erfahren, aber das war es dann auch schon bevor es zur “Sache” ging. Ein paar mehr Seiten zur Einführung in die Story wären meiner Meinung nach nicht schlecht gewesen. Aber vielleicht empfindet das jeder einfach anders.

Besonders gefallen hat mir das letzte Drittel des Buches. Hier kam es zu einigen spannenden Wendungen mit denen ich nicht gerechnet hatte. Die Story entwickelte sich sehr gut und wurde zudem richtig spannend. Leichte Züge eines Thrillers waren zu erkennen.

Ebenfalls begeistern konnten mich die Ortschaften, die als Schauplätze dienten. Sie sind besonders eindrucksvoll und die Beschreibungen dieser sind Annabel Rose sehr gut gelungen.

Das Ende des Buches ist sehr schön geschrieben und macht Lust auf mehr.

Cover: Ein edles Cover durch seine goldenen Farben, das auch gleich zeigt um welche Art von Geschichte es sich bei diesem Buch handelt. Eine gute Wahl.

 

Fazit:

 

Eine schöne erotische Geschichte mit leichten BDSM Inhalten, die sinnlich geschrieben und in eine wundervolle Welt führt. Zusammengefasst hat mir das Buch gut gefallen, einzig mit dem Anfang bin ich etwas unzufrieden, wie bereits oben erläutert. Dennoch hat mir der Schreibstil von Annabel Rose sehr gut gefallen, vor allem ihre Beschreibungen konnten mich überzeugen und bereiteten mir ein schönes Kopfkino.

Meinen Dank an die Mitarbeiter des Verlages für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

 

© Cover: Plaisir d´Amour

Loading Likes...