Rezensionen,  Werbung (unbezahlt)

/Rezension/ zu “The Second Princess – Vulkanherz” von Christina Hiemer

Der Klappentext:

**Die dunkle Seite der Krone**
Auf der Vulkaninsel St. Lucien herrscht die mächtige Dynastie der Bell-Frauen. Seit Jahrhunderten wird die Krone an die älteste Prinzessin weitergegeben. Doch hinter der glamourösen Fassade der Königsfamilie lauern düstere Geheimnisse, die nur die zweitälteste Prinzessin zu hüten weiß. Saphina war immer die jüngste und damit unbedeutendste von drei Schwestern. Nun rückt sie durch unerwartete Ereignisse in der königlichen Thronfolge auf und tritt vollkommen unvorbereitet ein dunkles Erbe an. Und ausgerechnet Dante, der undurchschaubare Adelssohn, soll ihr dabei helfen …


Bei diesem Titel handelt es sich um ein Rezensionsexemplar, welches ich über Netgalley.de bezogen habe.


Allgemeine Infos zum Buch:

Autorin: Christina Hiemer

Titel: The Second Princess – Vulkanherz

Reihe: Einzelband

Genre: Romantasy

Verlag: Impress by Carlsen Verlag

Seiten: ca. 430

Preise: E-Book: 6,99€ ; Print: 15,00€


Meine Meinung:

Die Story:

Die Geschichte beginnt zunächst auf den ersten Seiten ruhig und man lernt die Welt sowie die wichtigsten Charaktere erst einmal kennen. Aber bereits nach wenigen Seiten geschehen bereits die ersten wichtigen Ereignisse, welche die Story in Fahrt bringen.

Ein dunkles Erbe, welches zu einer spannenden und unerwarteten Entwicklung der Geschichte führt. Hier konnte mich die Autorin mehrfach positiv überraschen. Vor allem die unerwarteten Ereignisse sorgten für angenehme Überraschungen, sie waren teils düster aber manchmal auch amüsant.

Eine Romanze darf natürlich auch nicht fehlen und lässt nicht nur das Herz von Saphina auf und ab hüpfen.

Fremde Welten, ein Hauch Magie und dunkle Wesen sorgen für zusätzliche Spannung.

Charaktere:

Saphina, die Protagonistin:

Sie muss erst ihren Weg finden, sich selbst in der Welt und ihrer Aufgabe behaupten. Man merkt anhand den Handlungen und Erzählungen von Saphina, wie sehr diese Entwicklungen ihr zusetzten, sie aber dennoch versucht ihnen gerecht zu werden. Es gab ein paar Passagen in denen ich über sie und ihre Gedanken sowie trotzigen Handlungen nur den Kopf schütteln konnte, aber alles in allem war sie mir dennoch sympathisch.

Der Schreibstil:

Durch den absolut interessanten Weltenaufbau konnte ich völlig abtauchen in die Welt.

Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und lässt einen, wie oben bereits angeschnitten, völlig in die Welt abtauchen. Die Beschreibung der Welt, die direkte Umgebung der Protagonisten und die Ausarbeitung der Charaktere sind der Autorin sehr gut gelungen und sorgen für ein tolles Lesefeeling.

Mein Fazit:

Eine faszinierende Welt, ein angenehm zu lesender Schreibstil und unerwartete Entwicklungen sorgen für tolle Lesestunden.

Einzig die Protagonistin Saphina mit ihren “trotzigen” Handlungen störte mich ein wenig.

Von mir gibt es 4/5 Sterne.

.

.

© Cover: Impress Verlag

Loading Likes...

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.