Bücher, die zum Thema Winter und Weihnachten passen A Library full of... / Werbung (unbezahlt)

Bücher, die zum Thema Winter und Weihnachten passen A Library full of... / Werbung (unbezahlt)

November 22, 2018 1 Von Ramona

Hey ihr Lieben!

Immer wieder taucht die Frage nach guten Büchern auf, die zum Thema Weihnachten oder Winter passen. Ich habe mir heute mal gedacht ein paar dieser Bücher zusammen zu schreiben. Natürlich gibt es wirklich viele Weihnachtsromane, die ich nicht alle hier nennen kann, es würde einfach den Rahmen sprengen. Ich habe mal einfach die Bücher ausgesucht, die mir selbst gefallen oder von denen ich schon viel Gutes gehört habe.

Falls euch auch noch Bücher zu diesen Thema einfallen, dann schreibt sie gerne in die Kommentare und ich füge sie entweder hier oder in einem neuen Beitrag ein. Bin gespannt, welche Weihnachtsbücher euch gefallen.

 

“Der Weihnachtosaurus” von Tom Fletscher: 

 

Um was geht´s?

»Lieber Weihnachtsmann, ich wünsche mir einen echten Dinosaurier …«

Die Weihnachtswichtel am Nordpol sind ganz aus dem Häuschen, als sie tief im Eis ein geheimnisvolles Ei entdecken. Der Weihnachtsmann höchstpersönlich brütet das Ei unter seinem dicken Po aus. Zur Verblüffung aller schlüpft ein freundlicher kleiner Dinosaurier: der Weihnachtosaurus. Zufällig schickt zur gleichen Zeit, tausende Kilometer entfernt, ein kleiner Junge namens William seinen Wunschzettel an den Weihnachtsmann ab: Er wünscht sich einen echten Dinosaurier. Als William und der Weihnachtosaurus einander in der Weihnachtsnacht begegnen, erleben die beiden nicht nur ein fantastisches, zum Brüllen komisches Abenteuer, sondern auch, was es heißt, den Wünschen seines Herzens zu folgen.

Mittlerweile habe ich dieses Buch zusammen mit meinem Sohn vier Mal gelesen. Die Geschichte ist richtig niedlich, lustig und spannend geschrieben und somit auch ein Spaß für jung und alt. Empfohlen ab 8 Jahren. 

“Kiss me in New York” von Catherine Rider:

 

Klappentext: 

Heiligabend, JFK-Flughafen, New York. Charlotte ist gerade wieder solo. Nach einem Auslandsjahr wurde sie von ihrem amerikanischen Boyfriend abserviert und will nun nichts mehr, als in den Schoß der Familie nach London zurückzukehren. Dann wird ihr Flug verschoben und Charlotte ein Hotel-Gutschein in die Hand gedrückt. Geht es noch schlimmer? Ja, geht es: Anthony will seine Freundin vom Flughafen abholen, doch die macht dort kurzerhand vor aller Augen mit ihm Schluss. Da hat Hardcore-Optimistin Charlotte eine Idee: Wieso verbringen sie und Anthony nicht gemeinsam mit ihrem neuen Ratgeber: Wie man in zehn Schritten über seinen Ex hinwegkommt den Heiligabend? Doch aus unbeschwertem Spiel wird bald romantischer Ernst.

Dieses Jahr frisch erschienen: Die “Kiss-Me-Reihe”. 3 tolle Romane, die absolut zum Thema passen. 

“Kiss me in London” von Catherine Rider: 

 

Liebe auf Londoner Art … :

London, eine Woche vor Weihnachten. Der 19-jährige Jason Malone ist das erste Mal in der Stadt seiner Träume, denn er will sein Jura-Studium sausen lassen und Schauspieler werden. Ein Stipendium der Royal Academy of Dramatic Arts wäre der erste Schritt in die richtige Richtung, doch dafür muss Jason vorsprechen. Cassie Winter hat die Nase voll vom Theater, Film und Schauspielern im Besonderen. Und das hat Gründe. Als Jason und Cassie sich bei einer Vorführung von Les Misérables über den Weg laufen, beschließen sie, London gemeinsam zu erkunden und erleben ein paar Tage voller unverhoffter Überraschungen …

Nach New York folgt gleich die nächste tolle Stadt: London. Und der Klappentext klingt auch vielversprechend. 

“Kiss me in Paris” von Catherine Rider: 

 

Und natürlich darf die Stadt der Liebe nicht fehlen: 

New Yorkerin Serena Fuentes hatte es sich alles so schön vorgestellt: Paris, die Stadt der Liebe, 21. Dezember, auf den Spuren der Hochzeitsreise ihrer Eltern, gemeinsam mit der Schwester – Romantik pur! Doch die Schwester düst mit ihrer neuesten Flamme nach Madrid ab, während Serena bei einem komplett Fremden unterkommen muss. Quelle horreur! Jean-Luc Thayer ist nur mäßig begeistert von der Aussicht, eine amerikanische Touristin babysitten zu müssen. Umso irritierter ist er, als Serena ihn auf eine von A bis Z durchgeplante Tour durch die Stadt mitzerrt. Jean-Luc improvisiert lieber, vorzugsweise mit der Kamera. Aber irgendwann auf dem langen Spaziergang durch Paris merken Serena und Jean-Luc, dass Gegensätze sich anziehen …

“Winterzauber in New York” von Julia K. Stein: 

 

College-Story zum verlieben: 

**Die Eisprinzessin und der Sonnyboy**
Das ganze Semester über hat sich Hannah auf diesen Moment gefreut: Endlich kann sie das amerikanische College verlassen und mit ihrer Familie in Deutschland Weihnachten feiern. Doch ausgerechnet am 23. Dezember werden in New York wegen eines Schneesturms alle Flüge gestrichen und Hannah sitzt fest – in der angeblich aufregendsten Stadt der Welt, aber leider ohne Geld und ohne Bleibe. Zu allem Übel trifft sie dort auf Kyle, den schlimmsten Womanizer des ganzen Colleges, der das gleiche Problem hat wie sie. Während der Schnee die Stadt allmählich in einen Eispalast verwandelt, wird ihnen klar, dass sie die nächsten Stunden gemeinsam verbringen müssen. Doch so wenig die beiden miteinander anfangen können, so sehr sind sie sich in einer Sache einig: Weihnachten muss gefeiert werden, egal wo man ist…

Ich stelle mir das schlimm vor am Tag vor Heilig Abend in einer fremden Stadt festzusitzen, kein Geld und keine Bleibe zu haben und noch dazu nur einen einzigen Menschen zu kennen, der zugleich auch noch ein Womanizer ist. Das könnten sehr interessante Weihnachten werden.

“Winterhof” von Sameena Jehanzeb:

 

Auf der Suche nach dem Winter: 

Von klein auf liebt Kora den Schnee und den Winter. Seine eisige Umarmung gibt ihrem kranken Herzen das Gefühl, im richtigen Takt zu schlagen. Je älter Kora wird, desto weniger Schnee gibt es in ihrem Leben. Die Welt wird wärmer, die Umweltkatastrophen verheerender und schon bald muss Kora den Winter suchen. Schließlich findet sie ihn in einem kleinen Dorf, in dem der Legende nach die Schneekönigin wohnt. Als sie tatsächlich auf diese trifft, stellt die Königin des Winters sie vor eine Entscheidung, bei der Kora nur verlieren kann – ganz gleich, welche Wahl sie trifft.

“Familie Olivers Weihnachtsgeschichte” von D. B. Granzow: 

 

Familiengeschichte einmal anders: 

Dieses Weihnachtsfest wird unvergesslich Die sechs Geschwister der Familie Oliver kommen zusammen, um in ihrem Elternhaus Weihnachten zu feiern. Zum ersten Mal seit vier Jahren leben alle wie früher unter einem Dach. Doch während die Feiertage immer näher rücken, geraten Joe, Chris, Macie, Kate, Jil und Lewis zunehmend aneinander. Mit bitterbösem Charme und einer ordentlichen Portion Witz versuchen sie gemeinsam das wohl schwierigste Kapitel in ihrem Leben zu bewältigen: den bevorstehenden Verkauf des geliebten Elternhauses. Ein letztes, harmonisches Weihnachtsfest war der Plan – wären da nicht die ungelösten Konflikte zwischen den Geschwistern …

Einige von euch werden diese Geschichte bereits kennen und ich habe sogar mehrfach schon gehört, dass viele das Buch dieses Jahr wieder rereaden wollen. Auch ich habe letzten Winter die Weihnachtsgeschichte der Familie Oliver gelesen und fand sie richtig toll als Weihnachtsbuch. 

“Unlike, Von Goldfischen und anderen Weihnachtskeksen” von C. M. Spoerri: 

 

Klappentext: 

Evan hat in seinem Leben schon viel Mist gebaut, doch seit fünf Jahren ist es ihm gelungen, nicht mehr auf die schiefe Bahn zu geraten. Er wohnt in New York, hat einen Job, eine Wohnung, keine nervigen Freunde … alles wäre eigentlich so weit in Ordnung – abgesehen von der bescheuerten Weihnachtszeit, die gerade in vollem Gange ist. Und ausgerechnet jetzt mischt sich auch noch der schwule Nachbar in sein Leben ein. Dieser kann nicht mehr mit ansehen, wie Evan sich abkapselt, und plant deswegen über eine Single-Plattform ein Date für ihn. Sara, eine Londoner Studentin, wird für eine ganze Woche anreisen. Allerdings in der falschen Annahme, dass sie mit Evan gechattet hat und er sich auf ihren Besuch ebenso freut wie sie. Als wäre das nicht schon verheerend genug, ist Sara auch noch das komplette Gegenteil von ihm. Sie LIEBT Weihnachten und kommt einzig und allein nach New York, um hier den romantischsten Urlaub ihres Lebens zu verbringen – zusammen mit Evan.

Auch diese Geschichte habe ich bereits gelesen und ich kann euch definitiv sagen, dass sie richtig lustig ist, aber auch eine Portion Ernst zwischen den Zeilen versteckt ist. 

“Maskierte Weihnachten” von Regina Meissner: 

 

Schnitzeljagd zu Weihnachten: 

Am 6. Dezember wird Amber von ihrer Mitbewohnerin überredet, eine Studentenparty zu besuchen. Dort trifft die 18-Jährige auf einen maskierten Mann in Prinzenverkleidung. Die beiden verstehen sich auf Anhieb gut, doch nach einem schicksalshaften Kuss verschwindet er plötzlich.
Erfolglos versucht Amber, hinter die Identität des Fremden zu kommen – bis eines Tages ein mysteriöses Päckchen auf sie wartet und zu einem Poetry Slam einlädt.
Was folgt, ist eine weihnachtliche Schnitzeljagd, die Masken fallen lässt, Herzen bricht und für viele Überraschungen sorgt.

Eine Schnitzeljagd zu Weihnachten? Genial! “Maskierte Weihnachten” steht dieses Jahr auf meiner Leseliste für die besinnliche Zeit. Ich freue mich schon sehr darauf! 

“Ein Prinz zu Weihnachten, Royal Christmas” von Daniela Felbermayer:

 

Royales Weihnachten:

Weihnachten mitten im Nirgendwo? Na toll! Sehr zu ihrem Leidwesen wird Societyreporterin Eden Jones über die Feiertage nach Colorado geschickt, um einem Hinweis nachzugehen, nach dem ein europäischer Prinz sich dort mit seiner geheimen Freundin verloben will. Anstatt also das vorweihnachtliche New York zu genießen, durch verschneite Straßen zu flanieren, Eggnog zu trinken und auf Weihnachtspartys zu gehen, soll Eden nun also verstaubten, britischen Royals hinterherschleichen und danach zur Chefredakteurin befördert werden.

Als sie mit ihrem Mietwagen in einer Schneewehe stecken bleibt und zu erfrieren droht, eilt ihr der attraktive Jay zu Hilfe, der sich als waschechter europäischer Prinz entpuppt und Eden mit auf den Landsitz seiner Eltern nimmt. So ist Eden also mittendrin, statt nur dabei, als Jay erfährt, wen sein Bruder in Kürze ehelichen wird. Aus einer Kurzschlussreaktion heraus macht er Eden ein unglaubliches Angebot und bald schon verschwimmen für sie die Grenzen zwischen Märchen und Realität … Doch … eine Reporterin und ein Prinz? Das passt doch gar nicht, oder? Erst recht nicht, weil Eden ihrem Traumprinzen etwas ganz Wichtiges verschweigt …

Auch die Welt der Royals darf an Weihnachten nicht fehlen. 

“Schneezauber, Küss den Schneemann” von Hannah Siebern:

 

Inhalt:

Katies Chef Leonard Frost macht seinem Namen alle Ehre. Er ist kalt wie Eis, hart wie Stahl und lässt jede Fröhlichkeit um sich herum erstarren. Als seine persönliche Assistentin ist Katie seinen Launen gnadenlos ausgeliefert und hat kaum Zeit für ihre kleine Tochter.

Nach einer Auseinandersetzung muss Katie um ihren Job bangen, doch kurz darauf taucht Mister Frost in ihrem Vorgarten auf und es ist unschwer zu erkennen, dass er ihre Hilfe braucht.

Durch einen höchst sonderbaren Vorfall ist ihm klargeworden, dass in seinem Herzen keine Wärme ist und nur Katie kann ihm dabei helfen, das zu ändern.

Doch wie erwärmt man das Herz eines Eisklotzes, ohne ihn damit zum Schmelzen zu bringen?

Hannah Siebern ist eine bekannte Autorin, die immer wieder das Herz ihrer Leser zum schmelzen bringt, schafft sie es auch dieses Mal bei Mr. Frost? “Schneezauber” steht ebenfalls dieses Jahr auf meiner Read-Liste und ich bin gespannt, ob sie mir genauso gefällt wie vielen anderen Lesern. 

“Für immer dein Prinz – Eine schokozarte Schneeromanze” von Stephanie Kate Strohm:

 

Klappentext: 

So süß wie eine Tasse Schokolade an einem verschneiten Winterabend

Als kleine Schwester der allzeit perfekten, amtierenden Miss Mississippi geht der 16-jährigen Dylan das Leben manchmal echt auf den Keks. Doch als diese auch noch in DER globalen Glamour-Show die Hand eines knackigen schottischen Lords gewinnt, öffnet sich für Dylan das Portal zur Hölle namens Reality-TV. Die Produktionsfirma verfrachtet die ganze Familie über die Weihnachtsferien nach Schottland und jede Peinlichkeit der Brautjungfer Dylan wird gnadenlos herangezoomt. Einziger Trost ist der reizende Trauzeuge Jamie, der mit seinen verrückten und ziemlich romantischen Ideen das perfekte Gegenmittel zu all dem völlig abgedrehtem Trubel bereithält …

So das war mal meine Sammlung zu diesem Thema. Ich hoffe sie gefällt euch und ihr findet für euch persönlich das ein oder andere Buch, welches euch durch den Winter und Weihnachten begleiten darf.

Und falls ihr noch das ein oder andere Buch wisst, welches zu dem Thema passt, dann schreibt mir ruhig oder schreibt einen Kommentar! Ich freue mich schon auf eure Empfehlungen!

Liebe Grüße,

eure Ramona.

 

© Beitragsbild bearbeitet mit Picsart, Hintergrund von Pixabay.com

© Weihnachltiches Ornament von Pixabay.com

© Cover liegt beim jeweiligen Verlag

 

Loading Likes...