Buchvorstellung,  Your Book Week

\Buchvorstellung\ “Ashuan” von Janna Ruth

Hallo und Willkommen zur zweiten “Your Book Week”.

Die kommenden 7 Tage dreht sich alles um die “Ashuan” Reihe von der lieben Janna Ruth.


Aufgrund Text, Bild und Verlinkung ist dieser Beitrag mit Werbung zu kennzeichnen.


Allgemeine Informationen:

Autorin: Janna Ruth

Titel: Ashuan Staffel 1.1

Reihe: Band 1 / 5 (aktueller Stand)

Seiten: ca. 340

erschienen: Juli 2018,

Preis E-Book: 2,99 €

Preis Sammelband Staffel 1: 14,99 €

Leseprobe zu Staffel 1.1

Transparenz: Folgender Text wurde von mir geschrieben und von der Autorin gegen gelesen.

“Großmutter Elda! Erzählst du uns eine Geschichte?”, quengelte die Gruppe von Kinder, die vor Großmutter Elda auf dem Boden saßen. Elda konnte sich ein liebevolles Lächeln nicht verkneifen. Als bekannte Hexe von Grünthal wurde sie lange Zeit mehr gemieden und nur in großer Not um Hilfe gebeten. Aber seitdem die Zeiten sich verändert haben und die Menschen offener für Magie geworden sind hatte sie jeden Tag viele Besucher in ihrer kleinen Hütte im Wald. Vor allem die Kinder kamen oft und blieben lange bei Großmutter Elda um ihren Geschichten zu lauschen.

“Ach ihr Lieben. Ihr kennt die Geschichte doch mittlerweile sicherlich auswendig, so oft, wie ich sie euch bereits erzählt habe.”, antwortete Elda den wartenden Kinder.

“Aber Großmutter Elda, die Geschichte ist so spannend und toll!” “Und Fabian ist sooo süß!” “Nein! Matt ist viel besser und vor allem cooler!” “Spinnt ihr? Lucille ist die Beste!” “Und vergesst Samantha nicht!”, riefen die Kinder durcheinander.

“Okay, okay! Ruhe jetzt ihr kleinen Streithähne! Ich erzähle euch die Geschichte, aber danach dürft ihr schnell nach Hause eilen, es wird bald dunkel.”, gab Großmutter Elda schließlich nach und begann zu erzählen:

Alles begann vor vielen Jahren in unserem Gymnasium. Samantha, meine Enkelin und ihr Freund Fabian besuchten die letzte Klasse, bevor sie ihren Abschluss machten. Das Jahr begann schon sehr aufregend als zwei neue Schüler in der Klasse anwesend waren, Lucille und Matt.

Lucille hat reiche Eltern und kommt von einem Mädcheninternat. Matt ist in diesem Jahr zu seinem Vater nach Grünthal gezogen. Oh, jetzt hätte ich fast Rachel vergessen. Kein Wunder, so schüchtern und still, wie sie auch ist. Rachel lebt aber schon immer in Grünthal.

Meine Enkelin interessierte sich schon immer für Magie und hat so gut wie jedes Buch dazu gelesen. Leider hatte sie deswegen immer Ärger mit den anderen Kindern, die einfach nicht an Magie glaubten.

Fabian glaubte auch nicht an die Magie, aber dennoch ist er Samanthas treuer Freund.

Lucille begegnete dem Thema Magie locker und ließ sich auch auf einen Versuch ein. So kam es, dass Lucille einen Zettel von Samantha las, mit dessen Worten sie Magie wirken konnte. Ihr könnt euch sicher vorstellen, was für ein Schock das für sie war.

Doch das war nicht das spannendste an der Geschichte. Aufgepasst, ihr Lieben!

Im nahe liegendem Wald spielten ein paar Kinder “Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann?”. Ein Kinderspiel, das sicher ein jeder von euch kennt. Normalerweise ruft man dem entgegen, dass Niemand vor dem Mann Angst habe. Aber was tun, wenn dieser Schwarze Mann lebendig wird und es schafft die Menschen zu kontrollieren? Hat man da nicht dann doch Angst?

Nein, ihr kleinen Racker sicher nicht, ich weiß. Aber stellt euch vor ihr würdet durch die Straßen der Stadt gehen und euch würden lauter Menschen bar jeder Emotion und mit starrem Blick entgegen kommen. Niemand von diesen würde ein Wort sprechen, alle würden sich synchron bewegen.

Was würdet ihr tun? Um euer Leben laufen? Auf Rettung hoffen?

Das wussten unsere Freunde zunächst auch nicht so recht und suchten Hilfe bei Fabians Mutter, die einen Hexenladen in der Stadt betreibt.

Großmutter Elda blickte gespannt in die Runde. Sämtliche Kinderaugen waren in voller Erwartung auf sie gerichtet. Ein leises Lächeln zupfte an ihren Lippen. “Oh nein, Kinder, es ist schon gleich dunkel! Wir müssen den Rest der Geschichte wohl auf morgen verlegen!”

“Was?” “Großmutter, dass kannst du nicht tun!” “Wir wollen das Ende auch hören!” aufgebrachte Kinderstimmen riefen durcheinander. Es dauerte ein wenig bis die Kinder sich soweit wieder beruhigt hatten, dass Großmutter Elda wieder mit ihnen reden konnte: “Dann kommt morgen einfach wieder und wir fangen eher an die Geschichte zu erzählen. So werden wir auch garantiert fertig. Aber im Dunkeln kann ich euch nicht durch den Wald nach Hause laufen lassen. Und jetzt bitte geht, bevor noch etwas passiert!”

Die letzten Worte scheinen die Kinder zu überzeugen. Grummelnd standen sie auf und gingen durch den Wald nach Hause in die Stadt Grünthal. Großmutter Elda blieb vor ihrer Hütte sitzen und wartete bis sie durch die Bäume keine Kinder hören oder sehen konnte. Erst dann stand sie auf und ging hinein.

Ihr wollt nun wissen wie es weiter geht?

Dann klickt HIER und ihr könnt euch das Buch kaufen.

Ich hoffe euch hat die Buchvorstellung gefallen und ihr habt bereits einen kleinen Einblick in die Welt von “Ashuan” bekommen.

Morgen geht es natürlich weiter mit folgendem Thema:

Die Charaktere und ihre Fähigkeiten

Schaut gerne wieder vorbei!

Liebe Grüße, eure Ramona!

.

.

.

© Ornamente: Pixabay.com

© Beitragsbild: Hintergrund Pixabay.com, Coverrechte Janna Ruth, Picsart

Loading Likes...

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.